PDF wird generiert
Bitte warten!

Industrie-Isolierer/in

Arbeitsgebiet
Industrie-Isolierer/innen stellen vorwiegend für große industrielle Anlagen beispielsweise in der chemischen Industrie, in Raffinerien, in Kraftwerken, in Müllverbrennungs­anlagen oder auf Schiffen Wärme-, Kälte- und Schalldämmungen an Rohrleitungen, Behältern, Einbauten, Decken und Wänden her. Sie fertigen die dafür notwendigen Stütz- und Tragkon­struktionen, bringen sie an, wählen die Dämmstoffe aus, bringen sie in unterschiedlichen Techniken an und ummanteln die Dämmungen mit Blechen oder anderen Werkstoffen. Isolierer/innen im Bereich der Industrie stellen auch Dämmungen für den Schall- und Brandschutz in Gebäuden und an betriebstechnischen Anlagen her.

Industrie-Isolierer/innen sind in der Lage, diese Arbeiten selbstständig anhand von technischen Unterlagen allein und in Kolonnen durchzuführen. Sie sind darüber hinaus befähigt, den Arbeitsumfang abzuschätzen und den Arbeitsablauf auf der Baustelle in Abstimmung mit anderen Gewerken sicherzustellen.

Berufliche Fähigkeiten
Aufstellen und Prüfen von Arbeits- und Schutzgerüsten,

  • Montieren von Leichtwänden und abgehängten Decken,
  • Aufreißen, Abwickeln, Herstellen und Montieren von einfachen und komplexen Formteilen aus Blech,
  • Aufmessen von Anlageteilen und Anfertigen von Isometrien,
  • Auswählen von Dämmstoffen, Werkstoffen für Ummantelungen und Befestigungsmitteln nach Anwendungszweck und unter Berücksichtigung schall- und brandschutztechnischer Gesichtspunkte,
  • Anbringen der Dämmstoffe durch Anlegen, Ansetzen, Wickeln, Kleben, Verdrahten und Bandagieren,
  • Einbringen der Dämmstoffe durch Schütten, Blasen, Stopfen und Schäumen,
  • Herstellen und Anbringen von Matratzen aus Dämmstoffen,
  • Herstellen und Anbringen von Stütz- und Tragkonstruktionen,
  • Ummanteln der Dämmungen mit Blechen, Folien, Bahnen, Bandagen und plastischen Hartmänteln und Formstücken,
  • Prüfen der Ausführung von Dämmsystemen und Dampfbremsen sowie Beurteilen ihrer Wirkung,
  • Ergreifen von Maßnahmen zur Qualitätssicherung.
Ausbildungsdauer: 36 Monate
Berufsschule: Hans-Sachs-Berufskolleg
Am Förderturm 5
46049 Oberhausen
0208 82314-0
0208 82314-10 (Fax)
sekretariat@hsbkob.de

 

 

Seiten-ID: 672

Seiten-ID672

Ansprechpartner

Burhan Demir

Tel: 0271 3302-203
Fax: 0271 3302-44203
E-Mail

Dennis Durt

Tel: 0271 3302-220
Fax: 0271 3302-44220
E-Mail