PDF wird generiert
Bitte warten!

Industrieelektriker/in

Arbeitsgebiet

Industrieelektriker/innen benötigen ein breites Wissen über die Vorschriften der Unfallverhütung, denn unter anderem beurteilen sie die Sicherheit von elektrischen Anlagen. Sie montieren elektrische Systeme, analysieren Fehlerquellen und prüfen Funktionen. Wenn sie Verbindungsteile anschließen, halten sie alle Sicherheitsvorschriften ein. Außerdem installieren und konfigurieren sie IT-Systeme, richten elektrische Anlagen ein und halten sie instand.

Es gibt die zwei Fachrichtungen Betriebstechnik und Geräte und Systeme. Industrieelektriker/innen der Fachrichtung Betriebstechnik arbeiten häufig in Industriebetrieben z.B. im Maschinenbau oder bei Herstellern von elektronischen Bauteilen. Industrieelektriker/innen für Geräte und Systeme stellen hauptsächlich elektronische Komponenten, Geräte und Systeme auf Kundenwunsch her und sind auch in der Informations- und Kommunikationstechnik tätig.


Berufliche Fähigkeiten

Industrieelektriker/innen der Fachrichtung Betriebstechnik haben folgende Aufgaben:

  • IT-Systeme installieren und konfigurieren
  • Elektrische Anlagen installieren und in Betrieb nehmen
    • Maschinen, Anlagen und Anlagenteile aufstellen, befestigen und montieren
    • Schaltgeräte, Steuer-, Regel- und Messgeräte einbauen und verdrahten
    • Verkleidungen und Isolierungen anbringen
    • Maschinen und Anlagen anschließen und einstellen
    • Schutzeinrichtungen und Meldesysteme einrichten und prüfen
    • Installation und Inbetriebnahme dokumentieren und Anlagen übergeben
  • Elektrische Anlagen in Stand halten
    • Verschleißteile austauschen
    • Einstellungen prüfen und korrigieren
    • Schutzeinrichtungen prüfen und nachjustieren
    • Instandhaltungsmaßnahmen dokumentieren

Industrieelektriker/innen der Fachrichtung Geräte und Systeme haben folgende Aufgaben:

  • IT-Systeme installieren und konfigurieren
  • Komponenten und Geräte anfertigen
    • Entwürfe und Konstruktionsunterlagen anfertigen und Bauteile und -gruppen beschaffen
    • Leiterplatten erstellen und bestücken
    • Geräte und Systeme montieren und installieren
    • Software installieren und konfigurieren
  • Geräte und Systeme herstellen und in Betrieb nehmen
    • Hardwarekomponenten montieren und anschließen
    • Leitungen konfektionieren und Komponenten verbinden
    • Geräte und Systeme prüfen
    • Prüfprotokolle erstellen und Geräte und Systeme übergeben
Ausbildungsdauer:24 Monate
Berufsschule:

Berufskolleg Technik Siegen
(Betriebstechnik)
Fischbacherbergstraße 2
57072 Siegen
0271 23264-100
0271 23264-190 (Fax)
info@berufskolleg-technik.de 

Berufskolleg Witten
(Geräte und Systeme)
Husemannstr. 51
58452 Witten
02302 920-0
02302 920-200 (Fax)
info@bkwitten.de 

Seiten-ID: 671

Seiten-ID671

Ansprechpartner

Burhan Demir

Tel: 0271 3302-203
Fax: 0271 3302-44203
E-Mail

Tamara Knipp

Tel: 0271 3302-210
Fax: 0271 3302-44210
E-Mail