PDF wird generiert
Bitte warten!

Kaufleute für Büromanagement

Der Ausbildungsberuf Kaufleute für Büromanagement ersetzt die bisherigen Berufe Bürokaufmann/-frau, Kaufmann/-frau für Bürokommunikation sowie Fachangestellte/r für Bürokommunikation. Damit wurde eine gemeinsame Ausbildungsgrundlage für Industrie, Handel, Dienstleistung, Handwerk und öffentlichen Dienst geschaffen.

Arbeitsgebiet
Kaufleute für Büromanagement organisieren und koordinieren bürowirtschaftliche sowie projekt- und auftragsbezogene Abläufe. Sie übernehmen Sekretariats- und Assistenzaufgaben, koordinieren Termine, bereiten Besprechungen vor und bearbeiten den Schriftverkehr. Dabei kooperieren und kommunizieren sie mit internen und externen Partnern, auch in einer fremden Sprache. Sie sind Profis in der Informationsverarbeitung, recherchieren Daten und Informationen und bereiten diese für Präsentationen auf. Sie bearbeiten Beschaffungsvorgänge, unterstützen bei personalbezogenen Aufgaben und wenden Buchungssysteme sowie Instrumente des Rechnungswesens an. Sie beachten dabei rechtliche Vorgaben, achten auf Datenschutz und Datensicherheit und führen qualitätssichernde Maßnahmen durch. Kaufleute für Büromanagement sind in Unternehmen, Betrieben und Institutionen unterschiedlicher Größe in der privaten Wirtschaft und im öffentlichen Dienst tätig. Sie unterstützen betriebliche Prozesse und bearbeiten daraus entstehende Fachaufgaben.

Ausbildungsrahmenplan
Der Ausbildungsrahmenplan beinhaltet neben Pflichtqualifikationen nunmehr auch Wahlqualifikationen. Dabei hat der Betrieb die Möglichkeit, aus zehn verschiedenen Bereichen zwei für ihn passende Bausteine auszuwählen. Diese gewählten Schwerpunkte spielen dann im Rahmen des mündlichen Teil der Abschlussprüfung eine wichtige Rolle.

Prüfung
Die Abschlussprüfung wird in zwei Teilen - als sogenannte gestreckte Abschlussprüfung - durchgeführt; die bisherige Zwischenprüfung entfällt.

Teil 1 der Abschlussprüfung
wird in der Mitte des zweiten Ausbildungsjahres mit berufstypischen Aufgaben computergestützt absolviert.
Dauer 120 Minuten;
Gewichtung 25%

Teil 2 der Abschlussprüfung beinhaltet die Prüfungsbereiche:
Wirtschafts- und Sozialkunde; 60 Minuten; Gewichtung 10%
Kundenbeziehungsprozesse; 150 Minuten; Gewichtung 30%
Fallbezogenes Fachgespräch, ; 20 Minuten; Gewichtung 35%
Auswahl zwischen „Report-Variante“ oder „Klassischer Variante“

Das endgültige Prüfungsergebnis wird nach Beendigung von Teil 2 festgestellt. Über die in Teil 1 erbrachten Leistungen erhält der Prüfling eine schriftliche Bescheinigung.

Ausbildungsdauer: 36 Monate
Berufsschule:

Berufskolleg Wirtschaft und Verwaltung
Am Stadtwald 27
57072 Siegen
0271 23668-0
0271 23668-200 (Fax)
info@berufskolleg-wirtschaft.de

 

Berufskolleg Olpe - Schulstandort Olpe
Kurfürst-Heinrich-Straße 34
57462 Olpe
02761 92370 0
02761 92370 9 (Fax)
info@berufskolleg-olpe.de

 

Berufskolleg Wittgenstein
Am Breitenbach 1
57319 Bad Berleburg 
02751 9295-0
02751 9295-24 (Fax)
info.at@berufskolleg-wittgenstein.de

Unterrichtsform: Teilzeit

 

 

Seiten-ID: 679

Seiten-ID679

Ansprechpartner

Jürgen Dax

Tel: 0271 3302-202
Fax: 0271 3302-44202
E-Mail

Ingrid Schröder

Tel: 0271 3302-216
Fax: 0271 3302-44216
E-Mail

Manuela Stahl

Tel: 02761 9445-11
Fax: 
E-Mail