PDF wird generiert
Bitte warten!

Lacklaborant/in

Arbeitsgebiet
Lacklaboranten/innen arbeiten in der Entwicklung und Herstellung unterschiedlichster Beschichtungsstoffe bzw. -systeme in der chemischen, Lack herstellenden und Lack verarbeitenden Industrie mit. Darüber hinaus gibt es auch noch Beschäftigungsmöglichkeiten im Maschinen- und Anlagenbau, im Fahrzeugbau oder in der Herstellung von Möbeln und Holzkonstruktionsteilen.

Berufliche Fähigkeiten
Lacklaboranten/innen

  • untersuchen Farben und Lacke auf ihre Eigenschaften,
  • wirken an der Entwicklung neuer Beschichtungsstoffe mit,
  • planen Versuchsabläufe und führen diese durch,
  • dokumentieren und analysieren die Ergebnisse,
  • arbeiten an der Optimierung von Lacken und Beschichtungsstoffen für unterschiedliche Untergründe wie z. B. Holz, Beton, Metall oder Kunststoff,
  • führen physikalische Untersuchungen zur Bestimmung von Stoffkonstanten und chemischen Kennzahlen durch,
  • beurteilen die Oberflächenbeschaffenheit von Untergründen und Lacken,
  • prüfen die Haltbarkeit von Beschichtungen,
  • führen ggf. auch Kundenberatungen durch,
  • berücksichtigen beim Umgang mit Arbeitsstoffen und Geräten Vorschriften zum Arbeits-, Umwelt- und Gesundheitsschutz,
  • führen Abfallstoffe einer umweltgerechten Entsorgung zu,
  • wenden Maßnahmen des Qualitätsmanagements bei ihrer Arbeit an.
Ausbildungsdauer:42 Monate
Berufsschule:Berufskolleg am Haspel
Haspeler Str. 25
42285 Wuppertal
0202 69832-0
0202 69832-200 (Fax)
info@berufskolleg-am-haspel.de
Seiten-ID: 2697

Seiten-ID2697

Ansprechpartner

Burhan Demir

Tel: 0271 3302-203
Fax: 0271 3302-44203
E-Mail

Dennis Durt

Tel: 0271 3302-220
Fax: 0271 3302-44220
E-Mail