PDF wird generiert
Bitte warten!

Mechatroniker/in für Kältetechnik

Arbeitsgebiet

Mechatroniker/innen für Kältetechnik installieren, reparieren und warten Kühl- und Klimaanlagen. Kühlanlagen werden eingesetzt, um beispielsweise leicht verderbliche Nahrungsmittel, Pharma- oder Chemieprodukte aufzubewahren (Kühlhäuser), zu transportieren (Eisenbahn, Schiffe oder Lastwagen mit Kühlanlagen) oder zu verkaufen (Kühltruhen). Klimaanlagen finden sich überall dort, wo frische Luft Not tut: in Warenhäusern, Kinos, Büros oder auch Restaurants. Auch Kunsteisbahnen oder Wärmepumpen wären ohne Kältetechnik undenkbar.

Die Mechatroniker für Kältetechnik erhalten technische Zeichnungen und Schemata und bauen auf dieser Grundlage in der Werkstatt aus mechanischen, elektronischen und elektrotechnischen Bauteilen, Steuereinrichtungen, Dämmmaterial und Kühlflüssigkeit die Anlageeinheiten zusammen. Dann installieren sie die Kälteleitungen (in Neu- und Umbauten), montieren die Anlageeinheiten und die notwendigen Steuer- und Regelapparate. Sie ummanteln die Rohre mit wärmedämmenden Materialien, installieren die elektrischen Anschlüsse und programmieren die Steuerungs- und Regelungseinrichtungen. Dann überprüfen sie alle Funktionen.

Sie zeichnen für die Funktionsfähigkeit und Sicherheit der Anlage verantwortlich.

Der Einsatzbereich der Mechatroniker/innen für Kältetechnik ist vielfältig: Lebensmittelkühlanlagen, Wärmerückgewinnungsanlagen, Computerklimaanlagen und vieles mehr. Außer den Installationen in Neubauten warten, überwachen, reparieren und ersetzen sie auch bestehende Anlagen. Sie demontieren veraltete Anlagen und führen die Kühlmittel dem Recycling zu.

Wenn Kunden ihre kälte- und klimatechnischen Anlagen optimieren wollen, beraten Mechatroniker für Kältetechnik sie nicht nur nach technischen, sondern auch nach ökonomischen und ökologischen Gesichtspunkten.

 
Berufliche Fähigkeiten

Mechatroniker/-innen für Kältetechnik haben folgende Aufgaben:

  • Anlagen der Kälte- und Klimatechnik planen und berechnen

    • Montagepläne, elektrische Schalt- und Stromlaufpläne lesen, ggf. eigene Skizzen anfertigen
    • Kältebedarfsberechnungen durchführen
    • den Materialbedarf ermitteln,
    • die einzubauenden Geräte (z.B. Verflüssiger, Verdampfer, Pumpen, etc.) planen
       
  • Anlagen der Kälte- und Klimatechnik zusammenbauen und installieren

    • Bauteile fertigen und bei größeren Anlagen in der Werkstatt vormontieren
    • Rohrleitungen verschweißen, löten, flanschen oder verschrauben
    • elektrische/elektronische Steuer-, Regel- und Überwachungseinrichtungen einbauen und einstellen
    • Anlagen auf Funktionsfähigkeit und Dichtigkeit überprüfen, Messprotokolle erstellen
    • Anlagen in Betrieb nehmen und richtig einstellen
    • Betreiber über die optimale Betriebsweise und über Energieeinsparungsmöglichkeiten informieren
  • Anlagen der Kälte- und Klimatechnik warten und reparieren

    • Sicherheits- und Funktionsprüfungen durchführen
    • Dichtigkeitsprüfungen durchführen und undichte Stellen lokalisieren
    • Steuerungs- und Regeleinrichtungen überprüfen
    • Verschleißteile auswechseln, Filter und andere Geräteteile reinigen
Ausbildungsdauer: 42 Monate
Berufsschule:

Leopold-Hoesch-Berufskolleg
Gronaustraße 4
44135 Dortmund
0231 5023151
0231 5010724 (Fax)
mail@lhb-do.de

Seiten-ID: 695

Seiten-ID695

Ansprechpartner

Burhan Demir

Tel: 0271 3302-203
Fax: 0271 3302-44203
E-Mail

Dennis Durt

Tel: 0271 3302-220
Fax: 0271 3302-44220
E-Mail