PDF wird generiert
Bitte warten!

Mediengestalter/in Bild und Ton

Arbeitsgebiet

Mediengestalter Bild und Ton planen, produzieren und gestalten Bild- und Tonmedien. Für die Vorbereitung einer Medienproduktion recherchieren sie Informationen, entwickeln nach redaktionellen Vorgaben Realisierungskonzepte und erstellen entsprechende Produktionsunterlagen. Sie werten Arbeitsaufträge aus und legen Arbeitsabläufe sowie das Produktionsteam fest. Zudem ermitteln sie Aufwand sowie Kosten und stimmen Termine ab. Aufnahmegeräte, Übertragungs- und Kommunikationseinrichtungen wählen sie aus, verbinden und vernetzen Produktionskomponenten, nehmen die medientechnischen Systeme und Produktionsmittel in Betrieb und bedienen sie.

In Zusammenarbeit mit dem Team stellen sie Bild- und Tonaufnahmen her - bei Außenübertragungen auch unter Livebedingungen. Für die Postproduktion importieren und konvertieren sie das Bild- und Tonmaterial, sichten und prüfen die Aufzeichnungen und bereiten diese nach dem redaktionellen Konzept auf. So schneiden und montieren sie z.B. das Material, um Fernsehbeiträge oder Videos herzustellen, gestalten Bildeffekte oder fertigen Grafiken und Schriften nach technischen und gestalterischen Vorgaben an. Abschließend sichern und archivieren sie die Projekt- und Mediendaten.

***Bitte beachten Sie, dass dieser Beruf zum 01.08.2020 neugeordnet wurde. Die neue Verordnung und weitere Informationen finden Sie im Downloadbereich. Für die bestehenden Ausbildungsverhältnisse gilt weiterhin die alte Verordnung.***

Seiten-ID: 696

Berufliche Fähigkeiten - Mediengestalter/in Bild und Ton

  • Arbeitsabläufe für Medienproduktionen planen und vorbereiten
    • den Zeitplan erarbeiten und die erforderlichen Arbeitsschritte festlegen, dabei den Budgetrahmen berücksichtigen
    • Informationen recherchieren und weitergeben, Anwendungssoftware einsetzen
    • Urheber-, Nutzungs- und Persönlichkeitsrechte bei der Planung berücksichtigen sowie Lizenz- und Medienrechte
    • Bild- und Tonmaterial aus Archiven beschaffen
    • Geräte, Bänder und Kabel sowie andere Verbrauchsmaterialien auswählen und termingerecht bereitstellen
    • Stromversorgung und Energieverteilung am Set prüfen, dabei die entsprechenden Sicherheitsvorschriften beachten
    • Software und Bedienoberflächen an den Rechnern einrichten, IT-Systeme in Netzwerke integrieren
    • Geräte, Kommunikations- und Übertragungseinrichtungen aufbauen, einrichten, vernetzen, anschließen und Gesamtfunktion prüfen
    • Arbeitstechniken und -abläufe abstimmen und dokumentieren
  • Bild- und Tonaufnahmen selbstständig oder gemeinsam mit Kameraleuten herstellen
    • Kameras aufbauen, Kamerastandpunkte nach redaktionellen Vorgaben festlegen und Szenen nach technischen und gestalterischen Vorgaben ausleuchten (z.B. mithilfe von Reportage- oder Handlicht, Aufhellern), Bildausschnitte festlegen
    • Kameras und Ton nach redaktionellen Vorgaben aussteuern, insbesondere Mikrofone auswählen und positionieren, Bild- und Tongeräte zusammenschalten, Ton aussteuern, mischen, aufnehmen
    • Geräte nach Abschluss der Aufnahmen abbauen
  • reine Tonaufnahmen herstellen, z.B. Hörfunkproduktionen und -sendungen oder Musikproduktionen
    • Produktionskomponenten wie Studio-, Set- oder Bühnenmikrofonie und Tonmischpulte vorbereiten, aufbauen, in Betrieb nehmen und prüfen
    • Audiomaterial in Mono und Stereo je nach Genre und Format aufzeichnen und konfektionieren
    • Tonabnahmen von Musikinstrumenten planen und durchführen
    • Geräusche, Atmosphären und Nachvertonungen produzieren
  • Bild- und Tonaufzeichnungen prüfen, aufbereiten, verwalten und bearbeiten sowie zu einem inhaltlich stimmigen, sendefertigen Medienprodukt gestalten
    • Aufnahmen und Medienbegleitdaten auf technische Unversehrtheit und Vollständigkeit überprüfen
    • Material importieren, Format- und Normwandlungen durchführen
    • Bild- und Tonmaterial verwalten, Medienbegleitdaten erstellen, ergänzen und bereitstellen (z.B. Angaben zu Urheberrechten), Projekt- und Mediendaten sichern und archivieren
    • Zusatzmaterialien unter technischen und gestalterischen Gesichtspunkten auswählen und bereitstellen bzw. anfertigen, z.B. Einzelgeräusche oder Musikaufnahmen, Grafiken, Schriften oder Effekte
    • Bild und Ton im Rahmen der Postproduktion schneiden, mischen und bearbeiten, u.a. Montageformen anwenden, Farbkorrekturen gestalterisch einsetzen, Animationen herstellen, Sounddesign durchführen
    • Datenschutz und Datensicherheit gewährleisten
  • Medienproduktionen durchführen
    • Bild- und Tonmischungen auch bei Außen- bzw. Liveaufzeichnungen herstellen
    • Produktionen aufbereiten, für unterschiedliche Verbreitungswege bereitstellen und verwalten
  • mit dem Team von Produktion und Redaktion sowie Kunden zusammenarbeiten, Projektmanagement im individuellen Einsatzgebiet
    • Programm-Mitarbeiter/innen bzw. Kunden bei der Erstellung redaktioneller und medialer Konzepte für Bild- und Tonproduktionen unterstützen
    • vorhandene redaktionelle Konzepte bewerten und ausarbeiten, Produktionsunterlagen erstellen
    • Programm-Mitarbeiter/innen bzw. Kunden beraten, z.B. hinsichtlich Kameraführung, Bildsequenzen, Schnittfolgen
    • Zusammenarbeit im Produktionsteam organisieren

Ausbildungsdauer und zuständige Berufsschule/n

Ausbildungsdauer: 36 Monate
Berufsschule: Robert-Bosch-Berufskolleg
Benno-Elkan-Allee 2
44137 Dortmund
0231 5023147
0231 5025120 (Fax)
buero@rbb-dortmund.de

Seiten-ID696

Ansprechpartner

Burhan Demir

Tel: 0271 3302-203
Fax: 0271 3302400
E-Mail

Dennis Durt

Tel: 0271 3302-220
Fax: 0271 3302400
E-Mail

Zum Seitenanfang springen