PDF wird generiert
Bitte warten!

Neuordnungen, zusätzliche Inhalte und Teilnovellierungen

Die Verordnungsgeber (Bildungs-, Justiz- und Wirtschaftsministerium) überprüfen, gemeinsam mit den Sozialpartner (Arbeitgeberverbände und Gewerkschaften) und den Ländern (Kultusminsterkonferenz) kontinuierlich, ob die bestehenden Ausbildungsberufe noch passend sind, ob diese modernisiert werden müssen oder ob nicht sogar ein neuer Beruf eingeführt werden muss. Dabei werden die beteiligten Partner von den IHKn und den anderen Kammern beraten und als Experten herangezogen.

Diese Verfahren können sich teilweise einige Jahre hinziehen, trotzdem werden jährlich modernisierte bzw. neue Verordnungen und Ausbildungspläne veröffenrlicht. Wir halten Sie hier auf dem aktuellen Stand und informieren Sie über die anstehenden und kommenden Änderungen.

Neugeordnete oder novellierte Berufe 2020

Die Änderungen treten zum 01.08.2020 in Kraft, dem entsprechend laufen die alten Verordnungen zum 31.07.2020 aus. Für die bestehenden Ausbildungsverhältnisse gelten weiterhin die alten Verordnungen. Die Änderungen betreffen nur die Ausbildungsverhältnisse, die frühestens zum 01.08.2020 beginnen.

  • Bankkaufleute > inhaltliche Modernisierung / stärkere Berücksichtigung digitaler Geschäftsprozesse / gestreckte Abschlussprüfung
  • Fachinformatiker/in > zwei zusätzliche Fachrichtungen / gestreckte Abschlussprüfung
    • Anwendungsentwicklung
    • Systemintegration
    • *neu* Daten- und Prozessanalyse
    • *neu* Digitale Vernetzung
  • IT-System-Elektroniker/in > inhaltliche Modernisierung / gestreckte Abschlussprüfung
Seiten-ID: 3341

Seiten-ID3341

Ansprechpartner

Burhan Demir

Tel: 0271 3302-203
Fax: 0271 3302-44203
E-Mail

Dagmar Gierse

Tel: 0271 3302-204
Fax: 0271 3302-44204
E-Mail

Manuela Stahl

Tel: 02761 9445-13
Fax: 
E-Mail

Sven Weber

Tel: 0271 3302-218
Fax: 0271 3302-44218
E-Mail