PDF wird generiert
Bitte warten!

Technische/r Modelbauer/in

Arbeitsgebiet
Technische Modelle waren ursprünglich nur im Maschinenbau nötig. Dort braucht der Gießer für jedes Gussteil (aus flüssigem Eisen/Stahl) ein naturgetreues Modell, damit er die exakte Gussform in den Spezialsand eindrücken kann. Diese teils sehr großen Modelle stellen Technische Modellbauer/innen für den Produktionsmodellbau her. Heute arbeiten die Technischen Modellbauer oft auch für andere Branchen, vor allem für die Kunststoffindustrie. Dort machen sie Modelle, sogenannte Prototypen für neue Produkte wie Stühle, Tische oder Gehäuse. Dazu verarbeiten sie Holz, Kunststoff, Aluminium und andere Materialien. Ihre Vorlagen sind technische Zeichnungen, manchmal auch nur Skizzen und Entwürfe des Designers. Mit viel Formengefühl und Vorstellungsvermögen fertigen die Modellbauer für den Anschauungsmodellbau den Prototypen. Dazu setzen sie auch computergesteuerte Maschinen ein. Für Ausstellungen und Lehrzwecke stellen sie maßstabgetreue Modelle her. Dieser Beruf ist zusammengelegt worden aus dem ehemaligen Modellbauer und dem Modellbaumechaniker und wird in den Fachbereichen Anschauung, Gießerei sowie Karosserie und Produktion gelehrt.

Berufliche Fähigkeiten
Technische Modellbauer/innen der Fachrichtung Anschauung haben folgende Aufgaben:

  • Anschauungsmodelle planen und gestalten
  • Modelle zu Demonstrations-, Planungs- oder Versuchszwecken herstellen und dabei manuelle und maschinelle Fertigungsmethoden anwenden
  • Oberflächen gestalten und behandeln
  • Anschauungsmodelle prüfen, ändern, instand setzen und für den Versand vorbereiten

 Technische Modellbauer/innen der Fachrichtung Gießerei haben folgende Aufgaben:

  • Produkte des Gießereimodellbaus planen und konstruieren
  • Gießereimodelleinrichtungen und Dauerformen herstellen
  • Modelle durch manuelles und maschinelles Spanen auf Grundlage von Konstruktionszeichnungen anfertigen
  • bei der Modellplanung Formverfahren, das zu vergießende Metall sowie die Anzahl der erforderlichen Formprozesse berücksichtigen
  • Vorrichtungen, Lehren und Schablonen für den Fertigungsprozess planen und herstellen
  • Antriebs- und Steuerungstechnik anwenden
  • Modelle sowie Modell- und Fertigungseinrichtungen ändern oder instand setzen
  • Gießereimodelleinrichtungen und Dauerformen prüfen

 Technische Modellbauer/innen der Fachrichtung Karosserie und Produktion haben folgende Aufgaben:

  • Produkte des Karosserie- oder Produktionsmodellbaus planen und konstruieren
  • Modelle für den Karosseriebau oder von Produktionsmodellen als Vorlage für die Einzel- und Serienfertigung sowie für den Formen- und Werkzeugbau herstellen
  • Muster und Prototypen, ggf. auch Werkzeuge oder Fertigungsvorrichtungen herstellen
  • Antriebs- und Steuerungstechnik anwenden
  • Modelle, Modelleinrichtungen und Fertigungseinrichtungen ändern und instand setzen
  • fertige Karosserie- oder Produktionsmodelle prüfen und mit den Plänen vergleichen

Darüber hinaus führen Technische Modellbauer/innen aller Fachrichtungen auch folgende Tätigkeiten aus:

  • Fertigungsunterlagen erstellen und Fertigungsverfahren festlegen
  • Werkzeuge, Geräte, Maschinen und technische Einrichtungen einrichten, bedienen und instand halten
  • computergestützte Fertigungsverfahren anwenden, z.B. CNC-/CAD-Technik
  • Sicherheit und den Gesundheitsschutz bei der Arbeit sowie den Umweltschutz berücksichtigen
  • Werk- und Hilfsstoffe be- und verarbeiten
Ausbildungsdauer: 42 Monate
Berufsschule: Berufskolleg Cuno II
Viktoriastr. 2
58095 Hagen
02331 2075480
02331-2072006 (Fax)
info@cuno.de
Seiten-ID: 720

Seiten-ID720

Ansprechpartner

Burhan Demir

Tel: 0271 3302-203
Fax: 0271 3302-44203
E-Mail

Dennis Durt

Tel: 0271 3302-220
Fax: 0271 3302-44220
E-Mail