PDF wird generiert
Bitte warten!

Aktuelle Informationen:

Derzeit sind viele Unternehmen und auch die Auszubildenden massiv von den Auswirkungen der Corona-Pandemie betroffen. Wir versuchen Sie hier bestmöglichst mit den aktuellen Informationen im Bereich der Aus- und Weiterbildung zu versorgen. Rechtliche Hinweise finden Sie in den FAQ-Liste Aus- und Weiterbildung und FAQ-Liste Prüfungen.

Seiten-ID: 3295

01.08.2020 - Erste Förderrichtlinie für das Bundesprogramm „Ausbildungsplätze sichern“

Die Förderrichtlinie für das Bundesprogramm "Ausbildung sichern" ist am 01.08.2020 in Kraft getreten. Die nachfolgenden Ausführungen beziehen sich auf die Förderlinien 2.1 (Ausbildungsprämie), 2.2 (Ausbildungsprämie plus), 2.3 (Zuschuss zur Ausbildungsvergütung) und 2.4 (Ubernahmeprämie), da hier die Antragstellung bei der Agentur für Arbeit von einer Bescheinigung der örtlich zuständigen Kammer über die Zahl der eingetragenen Ausbildungsverhältnisse in den letzten 3 Jahren abhängig ist.

 

Folgender Anspruchsvoraussetzungen sind zu berücksichtigen:

 

  • Die Förderung richtet sich ausschließlich an kleine bis mittlere Unternehmen mit bis zu 249 Mitarbeitern. Hinweise zur Berechnung sind in der Richtlinie unter 3.1. zu finden
  • Das Unternehmen muss durch die Corona-Krise in erheblichem Umfang betroffen sein. Das liegt vor, wenn entweder im ersten Halbjahr 2020 mindestens 1 Monat Kurzarbeit durchgeführt wurde oder der Umsatz in den Monaten April und Mai 2020 durchschnittlich um mindestens 60 Prozent gegenüber April und Mai 2019 eingebrochen ist. Bei später gegründeten Unternehmen sind die Monate November und Dezember 2019 zum Vergleich heranzuziehen.
  • Für die Gewährung der Ausbildungsprämie (einmalig 2.000 €) muss die Zahl der neuen Ausbildungsverträge auf dem durchschnittlichen Niveau der letzten 3 Jahre liegen. Für die Ausbildungsprämie plus (3.000 € für jeden zusätzlichen Ausbildungsvertrag) muss die Zahl der neuen Ausbildungsverträge über diesem Niveau liegen.

 

Nur wenn diese Voraussetzungen vorliegen, hat eine Antragstellung Aussicht auf Erfolg. Daher wird gebeten, vor Anforderung einer Bescheinigung über die Zahl der Ausbildungsverhältnisse zunächst zu prüfen, ob das Unternehmen diese Voraussetzungen erfüllt. Sollte dies der Fall sein, wird um folgende Verfahrenshinweise gebeten:

 

  • Die Antrags- und Bestätigungsformulare stehen voraussichtlich ab dem 3. August auf der homepage der Bundesagentur für Arbeit (www.arbeitsagentur.de) zum download bereit.
  • Die Bestätigungsformulare bitte ausschließlich per E-Mail an das Postfach ausbildungspraemie@siegen.ihk.de senden. Die IHK Siegen wird die unterschriebenen Bestätigungen dann schnellstmöglich per E-Mail zurücksenden. Diese bitte anschließend dem Antrag bei der Agentur für Arbeit beifügen.

 

14.07.2020 - Update zur Ausbildungsplatzprämie für KMU

Die im Koalitionsbeschluss vom 3. Juni 2020 vorgesehene Förderung neuer Ausbildungsverträge soll mit dem Bundesprogramm „Ausbildungsplätze sichern“ umgesetzt werden. Die Eckpunkte des Programms sind am 24. Juni 2020 vom Bundeskabinett beschlossen worden. Aktuell wird die Erste Förderrichtlinie zur Umsetzung des Bundesprogramms innerhalb der Bundesregierung abgestimmt, damit sie vor Beginn des neuen Ausbildungsjahres im August 2020 vorliegt.
 
Vorgesehen sind Ausbildungsprämien für kleine und mittlere Unternehmen, die ihr Ausbildungsniveau in dem im Jahr 2020 neu beginnenden Ausbildungsjahr im Vergleich zu den drei Vorjahren beibehalten oder sogar erhöhen. Für die Zuordnung zum neuen Ausbildungsjahr ist allein der Ausbildungsbeginn maßgeblich. In die Förderung grundsätzlich einbezogen werden sollen Ausbildungen, die frühestens am 1. August 2020 beginnen. Auf den Zeitpunkt des Abschlusses des Ausbildungsvertrags kommt es dabei nicht an, d.h., es können auch Ausbildungen gefördert werden, für die der Ausbildungsvertrag bereits vor Inkrafttreten der Förderrichtlinie abgeschlossen worden ist. Insbesondere steht damit der Abschluss eines Ausbildungsvertrags vor dem 1. August 2020 einer Förderung nicht entgegen.

 

Weitere Informationen zur geplanten Ausbildungsplatzprämie und zu weiteren Fördermitteln finden Sie auf der Seite des Bundesministeriums für Bildung und Forschung.


 

12.06.2020 - Ausbildungsplatzprämie für KMU

Das Bundeskabinett hat am 12. Juni 2020 erste Maßnahmen des Konjunkturpakets beschlossen, um die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie anzugehen. In diesem Zusammenhang ist auch die Auszahlung einer "Ausbildungsplatzprämie" für KMU geplant. 

Da der Kabinettsbeschluss noch nicht im Bundestag beschlossen wurde, gibt es bisher eauch keine näheren Informationen, wer z.B. anspruchsberechtigt ist bzw. wie der formale Ablauf der Antragsstellung erfolgt. 

Erste Informationen finden Sie auf der Seite des Bundesfinanzministeriums, sowie in dem Informationsblatt (Nr. 30).

Sobald uns konkrete Informationen vorliegen, werden wir umgehen darüber informieren.


 

10.06.2020 - Neue Prüfungstermine Teil 1 Herbst 2020 gew.-techn. Berufe

Die Abschlussprüfung Teil 1, die eigentlich im Frühjahr 2020 stattgefunden hätte, wurde aufgrund der Corona-Pandemie in den Herbst 2020 verschoben.

Die schriftlichen Prüfungstermine (gew.-techn.) im Herbst 2020 finden Sie unter folgendem Link.

Die praktischen Teil 1-Prüfungen werden individuell von der IHK in Absprache mit dem Prüfungsausschuss/Prüfort geplant. Der Prüfungszeitraum in 2020 für die praktische Abschlussprüfung Teil 1 endet am 23. Oktober 2020. Die praktische Prüfung darf diesmal auch schon vor dem schriftlichen Prüfungstermin durchgeführt werden. Aus diesem Grunde hat die PAL die Zeichnungen der schriftlichen Prüfungen Abschlussprüfung Teil 1 (wenn für den Beruf erforderlich) auf ihrer Internetseite zum Download bereitgestellt, um die Gleichbehandlung der Prüflinge zu den vergangenen Prüfungen zu gewährleisten.


 

14.05.2020 - Bekanntgabe der Ergebnisse der Abschlussprüfung Sommer 2020 für die kaufmännischen und gew.-techn. Ausbildungsberufe

Aufgrund der coronabedingten Verschiebung der schriftlichen Prüfungen auf die Woche vom 15.-19. Juni 2020, finden diese damit größtenteils nach der mündlichen/praktischen Prüfung statt. Die mündlichen/praktischen Prüfungen beginnen ab der 22. KW. Einladungen hierzu sind bzw. werden jetzt schnellstmöglich an die Auszubildenden versendet. Die Einladungen zur schriftlichen Prüfung werden ca. 3 Wochen vor dem Prüfungstermin versendet.

 

Die Ergebnisse können daher nicht, wie bislang, unmittelbar nach der letzten Prüfung bekannt geben werden. Damit Sie dennoch absehen können, wann Ihre Auszubildenden die Ausbildung beenden, teilen wir Ihnen folgende Eckdaten mit:

Die ausgewerteten Gesamtergebnisse werden am 15. Juli 2020, 15:00 Uhr, in unserem IHK-Online-Portal (www.ihk-siegen.de unter Seiten-ID: 2745) veröffentlicht. Die Prüfungsteilnehmer können dann sehen, ob sie die Abschlussprüfung bestanden haben.

Bei bestandener Prüfung gilt damit der 15. Juli 2020, 15:00 Uhr rechtlich als Ausbildungsende.

 

Aufgrund der umfangreichen praktischen Prüfung der Maschinen- und Anlagenführer werden diese Ergebnisse ggf. zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben, jedoch vor dem 31.07.2020.

 

Sie können die Ergebnisse über das Online-Portal dann ebenfalls einsehen. Wenn Sie hierfür noch keinen Zugang haben, wenden Sie sich bitte an Dennis Durt (dennis.durt@siegen.ihk.de).

 

Sofern wegen unzureichender Noten im Schriftlichen eine mündliche Ergänzungsprüfung für das Bestehen erforderlich ist, werden die betroffenen Prüflinge vor dem 15. Juli informiert. Diese Prüflinge erhalten dann direkt nach der Ergänzungsprüfung vom Prüfungsausschuss die Mitteilung, ob sie die Prüfung bestanden haben. Wir gehen nach jetzigem Stand davon aus, auch diese Prüfungsverfahren bis zum 31. Juli 2020 beenden zu können.

 

Sollte der Auszubildende die Prüfung nicht bestehen, läuft die Ausbildung bis zum Ende des Ausbildungsvertrages weiter und ist auf Antrag des Auszubildenden zu verlängern.

 

Prüfungszeugnisse bzw. Bescheide über nichtbestandene Prüfungen versenden wir schnellstmöglich im Anschluss an die Bekanntgabe.


 

11.05.2020 - Abschlussprüfung Sommer 2020

Teil 1 der gestreckten Abschlussprüfung findet in folgenden Berufen statt:

 

  • Kaufleute im Einzelhandel    18.06.2020
  • Automobilkaufleute neue AO    18.06.2020

Die Verschiebung von Teil 1 der Prüfung auf Herbst 2020 betrifft nur die Kaufleute für Büromanagement, die am 18. und 19.03.2020 (Frühjahr 2020) Prüfung gehabt hätten. Ausnahme: Für die Kaufleute für Büromanagement,. die jetzt auch Teil 2 der Abschlussprüfung (Sommer 2020) haben, findet der Teil 1 am 15.06.2020 statt.


 

28.04.2020 - Zeichnungen der schriftlichen Abschlussprüfungen Teil 1 (gew.-techn.) werden zur Verfügung gestellt

Um die Gleichbehandlung der Prüflinge zu den vergangenen Prüfungen zu gewährleisten, hat die IHK-Organisation folgendes Verfahren festgelegt:

 

  • Der Prüfungszeitraum in 2020 für die praktische Abschlussprüfung Teil 1 beginnt am 4. Mai und endet am 23. Oktober 2020.
  • Die Prüflinge absolvieren an einem bundeseinheitlichen Tag die schriftliche Abschlussprüfung Teil 1 2020.
  • Im Regelfall ist es in verschiedenen Berufen üblich, dass die Prüflinge die schriftlichen Aufgabenstellungen bearbeitet haben und somit die Zeichnung der praktischen Prüfung bereits kennen gelernt hat.
  • Im aktuellen Fall haben die Prüflinge noch keine Kenntnis über die Zeichnung, da die schriftliche Prüfung abgesagt wurde.
  • Deshalb stellt die PAL auf ihrer öffentlichen Internetseite die Zeichnungen der schriftlichen Abschlussprüfungen Teil 1 zur Verfügung und informiert die IHKs/HWKs über die Möglichkeit des Downloads bzw. der Verlinkung.

Die Zeichnungen und weitere Hinweise finden Sie auf der Homepage der IHK Stuttgart.


 

20.04.2020 - Pflichtige und freiwillige schulische Veranstaltungen

***Aktualisierung zur Meldung vom 16.04.*** 

Die Teilnahme am Unterricht ab dem 23.04.2020 und den anderen damit im Zusammenhang stehenden schulischen Veranstaltungen ist verpflichtend

 

  • für Schülerinnen und Schüler an Berufskollegs mit bevorstehenden Terminen für dezentrale Abschlussprüfungen, für den schriftlichen Teil von Berufsabschlussprüfungen der Kammern und zuständigen Stellen (vgl. SchulMail Nr. 14, IV. Ziffer 1) sowie für Schülerinnen und Schüler in Bildungsgängen der Ausbildungsvorbereitung und der einjährigen Bildungsgänge der Berufsfachschule Anlage B,
  • für die Schülerinnen und Schüler weiterführender allgemeinbildender Schulen mit bevorstehenden Terminen zum Erwerb des Hauptschulabschlusses nach Klasse 10 oder des Mittleren Schulabschlusses (vgl. SchulMail Nr. 14, IV. Ziffer 3),
  • für Schülerinnen und Schüler an allen Förderschulen mit Abschlussklassen (vgl. SchulMail Nr. 14, IV. Ziffer 4).

 

Lediglich die Teilnahme an Lernangeboten in den jeweiligen Prüfungsfächern zur Vorbereitung auf die Abiturprüfungen ist freiwillig, weil die Schülerinnen und Schüler den curricularen Unterricht in der Q2 nahezu vollständig erhalten haben. Das Angebot einer freiwilligen schulischen Unterstützung bei der Prüfungsvorbereitung soll den aktuellen Umständen Rechnung tragen und ist daher eine Option, keine Pflicht.

 

Bitte klären Sie direkt mit der zuständigen Berufsschule, ob Ihre Auszubildenden betroffen sind. Nähere Informationen auf der Seite des Ministeriums


 

16.04.2020 - Wiederaufnahme des Unterrichts an den Berufsschulen

Ab Donnerstag, den 23. April 2020, sollen dann die ersten Schülerinnen und Schüler der Schulen zur Vorbereitung auf ihre Prüfungen und Abschlüsse wieder in die Schule gehen können. Nähere Informationen auf der Seite des Ministeriums für Schule.


 

14.04.2020 - Digitale Angebote für die Ausbildung

Die DIHK-Bildungs-GmbH hat zusammen mit eCademy ein neues attraktives Angebot geschnürt, das bis zum 30.06.2020 kostenfrei zur Verfügung steht. Mit den digitalen Lern-Programmen können die Unternehmen, Ausbildung auch vom Home-Office aus weiterzuführen und den Unterrichtsausfall abzufedern.

Das Angebot läuft zum 30.06.2020 automatisch aus, kann aber im Anschluss kostenpflichtig weitergeführt werden. 

Neben den technischen Ausbildungsberufen Elektroniker, Mechatroniker, Kfz-Mechatroniker, Industriemechaniker und Zerspanungsmechaniker werden der Chemikant, der Lagerlogistiker und der Industriekaufmann abgedeckt. Bereitgestellt werden ausbildungbegleitende Lernmaterialien inkl. Prüfungsvorbereitungsmodulen. Für die Kaufleute für Büromanagement gibt es die Prüfungsvorbereitung Teil 2.

Ab dem kommenden Dienstag, den 14.04.2020 können die Ausbilder der Unternehmen sich und ihre Auszubildenden direkt auf der eCademy-Website anmelden.

Das Passwort lautet: IHK2020


 

07.04.2020 - „hashtag-ausbildung.de“ macht Ausbildung digital erlebbar

Für 2020 gibt es noch freie Ausbildungsplätze und in diesen Wochen stellen Ausbildungsbetriebe, Schülerinnen und Schülern auch die Weichen für 2021! Doch auf die so wichtigen persönlichen Begegnungen müssen beide Seiten aufgrund der aktuellen Corona-Situation verzichten: Berufsmessen und unternehmenseigene Infoveranstaltungen sind aufgrund der Kontaktbeschränkungen abgesagt worden, zudem entfallen wegen der Schulschließungen Unterrichtseinheiten zur Berufsorientierung. Der südwestfälische Azubiblog hashtag-ausbildung.de ist ein adäquates digitales Angebot, das die soziale Distanzierung überbrückt: Als digitale Messe ist hashtag-ausbildung.de dank lebendiger Onlinekommunikation die Plattform, auf der Ausbildungsbetriebe und Berufseinsteiger miteinander in Kontakt kommen, zueinander finden, ohne sich zu treffen.

Azubis berichten aus den Unternehmen

hashtag-ausbildung.de funktioniert wie ein Social-Media-Kanal: Hier berichten Azubis auf Augenhöhe aus ihrer Perspektive von ihrem Ausbildungsberuf, ihrem Unternehmen und wie es ist, eine Ausbildung zu starten und Azubi zu sein. „Das sind Einblicke, die ganz nah dran sind an den vielen tollen Ausbildungs- und Berufsmöglichkeiten in unserer Region“, so Jan Stegmayer, Projektmanager bei der Lennestädter ontavio, die hashtag-ausbildung.de gemeinsam mit der IHK Siegen ins Leben gerufen hat. Das Portal ist wie eine Timeline aufgebaut, Kern und Hauptelement ist das Hashtag (#) mit dem sich Themen und Ausbildungsberufe mit einem Klick sortieren lassen. Schülerinnen und Schüler erhalten durch die Posts authentische Einblicke in die heimische Wirtschaft und erleben Ausbildungsmöglichkeiten aus der Perspektive Gleichaltriger. Sie können Informationen zu Berufsbildern oder Stories über den Ausbildungsalltag in den Firmen sammeln. „Durch die vielen Fotos und Videos bekommen sie wertvolle Informationen für die Berufsorientierung, die Bewerbung und über Ausbildungsmöglichkeiten, -abläufe und Jobperspektiven in den einzelnen Unternehmen“, so Stegmayer weiter. Die Beiträge werden durch Ausbildungsplatzangebote des jeweiligen Unternehmens ergänzt.

Ausbildung hautnah digital erleben und in Kontakt kommen

Eltern und ihre Kinder können so die Ausbildung hautnah miterleben. Welcher Beruf würde passen? Welches Unternehmen bildet aus und wie läuft dort die Ausbildung ab? „Ausbildungsinteressierte können den Azubis auch direkt Fragen stellen und so – wie im persönlichen Gespräch auf einer Messe – erste Kontakte knüpfen. Das hilft in der wichtigen Phase des Übergangs von der Schule in den Beruf bei den gerade fehlenden persönlichen Begegnungen sehr,“ erklärt Stegmayer. Viele Top-Ausbildungsbetriebe aus der Region präsentieren ihre Ausbildungsangebote auf hashtag-ausbildung.de. Sie blicken bereits in die Zukunft nach Corona und bauen auch ohne Messen kontinuierlich Kontakt zum zukünftigen Nachwuchs auf. Unternehmen, die in dieser besonderen Zeit ihr Ausbildungsangebot auf hashtag-ausbildung.de präsentieren möchten, können das Portal ab sofort bis zum 1. August 2020 kostenlos nutzen.

Weitere Informationen und Kontakt: ontavio GmbH, Jan Stegmayer, Tel. 02723-95375-60, E-Mail: jan.stegmayer@ontavio.de


 

03.04.2020 - Informationen zur ausgefallenen Zwischenprüfung Frühjahr 2020

Die IHK Siegen hat bereits darüber informiert, dass die bundeseinheitlichen Zwischenprüfungen für den Prüfungszeitraum Frühjahr 2020 ersatzlos entfallen sind. Nach dem Berufsbildungsgesetz ist die Teilnahme an der Zwischenprüfung u. a. Zulassungsvoraussetzung für die Abschlussprüfung und wird entsprechend auch durch die IHKn bescheinigt. Demnach erhalten alle Prüflinge, die von der Absage betroffen und für diese angesetzte Zwischenprüfung Frühjahr 2020 zugelassen waren, eine Ersatz-bescheinigung. Der Versand dieser Bescheinigungen ist für Anfang Mai 2020 geplant.

In diesem Zusammenhang wird die IHK Siegen auch die anteiligen Gebühren für die nicht abgelegten Zwischenprüfungen Frühjahr 2020 gutschreiben. Der Gutschriftsbetrag wird auf das Bankkonto zurückgebucht, von dem die Überweisung der Gesamtgebühr erfolgt ist. Auch dies wird im Mai 2020 erfolgen.


 

27.03.2020 - Abschluss- und Weiterbildungsprüfungen werden verschoben

Die Industrie- und Handelskammer Siegen verschiebt, in Abstimmung mit den bundesweiten Kammern, die für April und Mai geplanten schriftlichen Abschlussprüfungen in den Sommer 2020. Bis einschließlich Mai finden auch keine IHK-Weiterbildungsprüfungen statt. Diese werden zwischen Juni und August nachgeholt. Darauf haben sich die zuständigen IHK-Gremien verständigt.

Die schriftlichen IHK-Ausbildungsprüfungen werden nach jetzigem Stand in der Zeit vom 16. bis zum 19. Juni 2020 nachgeholt. Die industriell-technischen Prüfungen sollen demnach am 16. und 17. Juni 2020 und die kaufmännischen am 18. und 19. Juni 2020 stattfinden.

Prüfungsteilnehmer, die im Frühjahr 2020 für die Abschlussprüfung Teil 1 angemeldet waren, können ihre Prüfung im Herbst 2020 nachholen. Genauere Informationen zu den Aus- und Weiterbildungsprüfungen werden wir auf unserer Homepage bereitstellen.   

Die IHK-Organisation begründet die Absage mit dem Ziel, die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen sowie mit den Vorgaben in einzelnen Bundesländern. Insbesondere aufgrund dieser Vorschriften ist es faktisch unmöglich geworden, bundesweit einheitliche Prüfungen ordnungsgemäß abzuhalten.

Auch alle IHK-Unterrichtungen sowie die IHK Sach- und Fachkundeprüfungen (Verkehrsprüfungen sowie Unterrichtungen und Prüfungen aus dem Bereich des Gewerberechts) bleiben ebenfalls mindestens bis zum 24. April 2020 ausgesetzt. Auch hier werden wir schnellstmöglich darüber informieren, wann diese wieder stattfinden können.

Um Engpässe im Güterverkehr zu vermeiden, ist die Gültigkeit der Schulungsnachweise für Berufskraftfahrer und im Gefahrgutbereich verlängert worden. So bleiben alle Bescheinigungen über die Fahrzeugführerschulung, deren Geltungsdauer zwischen dem 1. März 2020 und dem 1. November 2020 endet, bis zum 30. November 2020 gültig.  Dies gilt auch für die Schulungsbescheinigungen für Gefahrgutbeauftragte, deren Geltungsdauer in diesem Zeitraum enden.

23.03.2020 - Absage der Berufsmesse Olpe und Ausbildungsmesse Siegen 2020

Aufgrund der aktuellen Situation hat die IHK Siegen gemeinsam mit dem Veranstalterkreis beschlossen, die Messen für 2020 abzusagen.


 

18.03.2020 - Absage der Zwischenprüfungen und Abschlussprüfungen Teil 1 (Frühjahr 2020)

Die IHK-Organisation sieht sich angesichts der momentanen Lage gezwungen, die bundeseinheitlichen Zwischen- und Abschlussprüfungen Teil 1 in allen Ausbildungsberufen abzusagen. Zusätzlich werden alle Weiterbildungsprüfungen einschl. der AdA-Prüfung (Ausbildung der Ausbilder), abgesagt.
Dies gilt momentan für alle Prüfungen, die im Zeitraum 16. März 2020 bis einschließlich 24. April 2020 vorgesehen sind.

Die Zwischenprüfungen entfallen ersatzlos und gelten als abgelegt. Dies betrifft nicht die Abschlussprüfung Teil 1, sowie die Prüfungen aus der Fortbildung (Die Prüfungen werden nachgeholt, sobald es die Situation zulässt). Über die Termine informiert die IHK so bald wie möglich und mit genügend Vorlauf. 

Ansprechpartner für Prüfungen in der Erstausbildung: 
Sven Weber
Tel.: 0271  3302 - 218
E-Mail

Ansprechpartnerin für Prüfungen in der Weiterbildung: 
Heike Gottschalk
Tel.: 0271  3302 - 211
E-Mail


 

FAQ-Liste Aus- und Weiterbildung

Fragen und Antworten rund um die Aus- und Weiterbildung in Zeiten von Corona.

mehr erfahren

FAQ-Liste Prüfungen

Fragen und Antworten rund um die Prüfungen in Zeiten von Corona.

mehr erfahren

Absage der Berufsmesse Olpe und der Ausbildungsmesse Siegen 2020

Die Berufsmesse Olpe und die Ausbildungsmesse Siegen 2020 werden abgesagt.

mehr erfahren

Seiten-ID3295

Ansprechpartner

Burhan Demir

Tel: 0271 3302-203
Fax: 0271 3302-44203
E-Mail

Dagmar Gierse

Tel: 0271 3302-204
Fax: 0271 3302-44204
E-Mail

Andrea Perugorria

Tel: 0271 3302-202
Fax: 0271 330244-202
E-Mail

Manuela Stahl

Tel: 02761 9445-13
Fax: 
E-Mail

Sven Weber

Tel: 0271 3302-218
Fax: 0271 3302-44218
E-Mail