PDF wird generiert
Bitte warten!

Kira-Alina Thiel, 8P Service GmbH & Co. KG

Kira-Alina Thiel, Auszubildende zur Steuerfachangestellten bei der 8P Service GmbH & Co. KG in Siegen

  • 14. Oktober bis 11. November 2018 mit WINGs in Portsmouth
  • Gastbetrieb: Gosport Citizens Advice Bureau

Ich arbeite beim Gosport Citizens Advice Bureau, einer Einrichtung, die mit einer Art Bürgerbüro verglichen werden kann. Dorthin können alle Menschen kommen. Sie erhalten kostenfreie Hilfe in jeglicher Angelegenheit.

Die Bürger können ohne Termin zu den sog. Drop-in Times kommen. Sie melden sich an und erhalten Hilfe von einem meist ehrenamtlichen, aber spezifisch ausgebildeten Berater. Dieser kann zur Hilfe die Website des Citizens Advice Bureau nutzen, auf der jegliche Schemata und Vorgehensweisen zu verschiedensten Sachverhalten dokumentiert sind. 

Meine Aufgaben liegen bisher nicht in der Beratung, sondern in der Bearbeitung von Fällen im Hintergrund und primär in der Erstellung von Dokumenten und Statistiken. Ich habe bis jetzt einen Fall bearbeitet, in dem ein Budget-Plan für eine verschuldete Person erstellt wurde. Darüber hinaus habe ich bereits viele Flyer und Poster für Veranstaltungen designt. Zudem habe ich Statistiken zu den verschiedenen Fällen aus den letzten drei Jahren und auch Nutzerstatistiken auf den Plattformen Facebook und Twitter erstellt. 

Die Arbeit ist zwar komplett anders als in Deutschland, aber sie bereitet mir sehr viel Spaß. Die Arbeitskollegen sind sehr hilfsbereit und freundlich. Sie fragen nach und geben Tipps. Das Sprechen klappt auch super. Ich muss mittlerweile an den deutschen Wörtern überlegen, wenn ich Deutsch spreche.

Zur Freizeit: Aufgrund meiner Arbeitszeit (9.00-17.00 Uhr) und der geografischen Distanz zu meinem Wohnort (Gosport) ist es etwas schwierig, in der Woche mit den anderen, die in Portsmouth leben, in den Pub zu gehen. Dafür sind die Wochenenden umso erlebnisreicher. Wir haben bis jetzt Brighton (eine wunderschöne Hafenstadt) und die Seven Sisters (eine Aneinanderreihung weißer Kreideklippen), Lee-on-the-Solent (einen Strand in der Nähe von Gosport) und natürlich London besucht.

Dort haben wir den Buckingham Palace, das London-Eye, die Tower Bridge und einige weitere Orte besucht. Natürlich war auch der eine oder andere Abstecher in einen Laden dabei. Leider war das Hostel ein Reinfall. Wir haben 33 Pfund für ein Vierbettzimmer bezahlt. Ich habe bereits mehrmals in England in einem Hostel übernachtet, also hatte ich keine hohen Ansprüche, aber es war wirklich sehr schmutzig und kalt. Unter dem Hostel befand sich ein Pub, in dem ein Rockkonzert stattgefunden hat. Bis 3 Uhr nachts war es unglaublich laut und man konnte kaum schlafen. Wir sind dann schlecht gelaunt und ohne Frühstück abgereist und haben uns im Outlet Center mit Shopping aufgemuntert. Selbstverständlich sind auch schon einige Club- oder Pub-Besuche dabei gewesen.

Die Gastfamilie ist nach wie vor sehr freundlich und aufmerksam! Die Unterkunft ist sehr sauber und toll eingerichtet. Meine Gastmutter möchte am kommenden Sonntag auch einen kleinen Ausflug mit uns machen. Ich bin sehr gespannt.

Nach zwei Wochen bin ich noch immer sehr froh und dankbar, dass ich diese Möglichkeit bekommen habe! Ich wünschte, wir können noch etwas mehr Zeit hier verbringen. Ich werde die Menschen, die ich hier kennengelernt habe, sehr vermissen.

Ich hoffe, ich habe nichts Spannendes vergessen!

Seiten-ID: 2696

Seiten-ID2696

Ansprechpartner

Dr. Christine Tretow

Tel: 0271 3302-306
Fax: 0271 3302-44306
E-Mail