PDF wird generiert
Bitte warten!

Positives Fazit: „Viele gute Gespräche“

Die Ausbildungsmesse Siegen war auch in diesem Jahr ein voller Erfolg. Insgesamt fanden an zwei Tagen rund 6.300 Besucher ihren Weg in die Siegerlandhalle und damit mehr als die Jahre zuvor. Viele Unternehmen hatten auch dieses Mal wieder eigene Auszubildende an den Messeständen im Einsatz. Das senkte für jugendliche Besucher die Hemmschwelle und ermöglichte Gespräche ‚auf Augenhöhe‘. Anschließend berichtete ein Großteil der Aussteller von guten Unterhaltungen mit Eltern und Jugendlichen, bei denen Kontakte mit ernsthaften Bewerbern zustande kamen.

In diesem Jahr nahmen 117 ausbildende Unternehmen und Institutionen an der Messe teil, darunter vier Berufskollegs, drei überbetriebliche Lehrwerkstätten, sechs Handwerksinnungen, die Universität Siegen, die FOM Hochschule, die Agentur für Arbeit Siegen, die Wirtschaftsjunioren Südwestfalen, die Kreishandwerkerschaft, die Handwerkskammer Südwestfalen, der DGB, die IG Metall, die Unternehmerschaft Siegen-Wittgenstein, der DEHOGA Westfalen, Karriere Südwestfalen, die Bauwirtschaft Südwestfalen und die IHK Siegen. Außerdem standen vor der Siegerlandhalle der Bau-Bus der Bauwirtschaft Südwestfalen und das Metall- und Elektromobil der Arbeitgeberverbände für Informationen zur Verfügung. Neu im Programm waren drei Workshops mit den Ausbildungsbotschaftern der IHK. Hinzu kamen ein Vortrag über Gesundheitsberufe und ein Vortrag über das duale Studium und alternative Karrieremöglichkeiten. Aber nicht nur deswegen lohnte der Besuch der Ausbildungsmesse: Universität Siegen und IHK stellten zum Beispiel mit DUAL GENIAL einen gemeinsam konzipierten Studiengang dar. Er kombiniert die duale Ausbildung zum Industriemechaniker mit dem Bachelor-Studium Maschinenbau.

Insgesamt sind die Unternehmen mit der Messe zufrieden. Ausbildungsleiter Christopher Förster bei der Karl Hess GmbH & Co. KG aus Burbach-Wahlbach erläuterte: „Es gab viele gezielte Fragen nach Ausbildungsplätzen. Und obwohl ein Tag so heiß gewesen war, war der Zulauf insgesamt hoch.“ Für die nächste Messe hatte er gleich einen Verbesserungsvorschlag: „Das nächste Mal brauchen wir etwas zum ‚Anfassen‘. Sprich: Eine Demonstration dessen, was die Auszubildenden bei uns in der Firma machen können.“ Dadurch blieben mehr Jugendliche am Stand stehen und informierten sich.

Ausbilderin Helga Remmel bei der BGH Edelstahl Siegen GmbH betonte, wie wichtig die Berufsmesse für Betriebe heutzutage sei. „Sie schafft mehr Öffentlichkeit für das eigene Unternehmen und verschiedene Ausbildungsberufe, deren Attraktivität vielen Jugendlichen nicht bewusst ist. Damit wirkt man gezielt dem Fachkräftemangel entgegen.“ Positive Konsequenz: Im Nachgang solch einer Messe gingen vermehrt Bewerbungen ein.

Nicht nur die Unternehmen sind mit beiden Messetagen zufrieden, auch die IHK selbst zieht ein positives Fazit. Geschäftsführer Klaus Fenster: „Gespräche mit den beteiligten Unternehmen haben gezeigt, dass die Ausbildungsbetriebe mit der Organisation der Messe, dem Besuch und auch dem Interesse der Jugendlichen an allen Fragen rund um die Berufsausbildung sehr zufrieden waren. Vereinzelt wurde angemerkt, dass man auf die Jugendlichen aktiv zugehen müsse, da eine gewisse Zurückhaltung festzustellen sei.“ Positiv angemerkt wurde, dass relativ viele junge Flüchtlinge die Ausbildungsmesse zur Information über berufliche Perspektiven genutzt hätten. In diesem Zusammenhang sei die Aktion der Stadt Siegen, Flüchtlingen einen begleiteten Besuch der Messe anzubieten, ein voller Erfolg, führte Klaus Fenster weiter aus. „Für die Zukunft kann ich mir eine noch stärkere Einbindung der Ausbildungsbotschafter vorstellen, um ‚das Eis zu brechen‘. Es hat sich auch in diesem Jahr gezeigt, dass das Gespräch mit Ausbildern und Auszubildenden direkt am Stand wichtiger ist als das Rahmenprogramm.“

 
 

Ausbildungsmesse Siegen 2018

Die Ausbildungsmesse Siegen 2018 findet am 20. + 21. Juni erneut in der Siegerlandhalle statt. Interessierte Unternehmen können sich beim zuständigen Ansprechpartner melden, weitere Informationen zum Ablauf und zur Anmeldung folgen. 

Seiten-ID: 524

Seiten-ID524

Ansprechpartner

Burhan Demir

Tel: 0271 3302-330
Fax: 0271 3302-44330
E-Mail

Dagmar Gierse

Tel: 0271 3302-204
Fax: 0271 3302-44204
E-Mail