PDF wird generiert
Bitte warten!

Möglichkeiten nach dem Schulabschluss

Ein kurzer Überblick die verschiedenen Ausbildungswege
Wer die Wahl hat, hat die Qual – nach dem Schulabschluss steht nicht nur die Entscheidung darüber an, in welche Richtung es beruflich gehen soll. Ebenso wichtig ist die Frage, auf welchem Weg man sich das Wissen und die Fähigkeiten für den Traumjob aneignen will:

  • Ausbildung oder Studium?
  • Duale oder schulische Ausbildung?
  • „Normales“ oder Duales Studium?
  • Uni oder FH?

DA = Duale Ausbildung | SA = Schulische Ausbildung | DS = Duales Studium | UNI = Studium an der Universität | FH = Studium an der FH

In welchen Bereichen kann ich eine Ausbildung machen bzw. studieren?

DA: U. a. in den Bereichen Industrie, Dienstleistung und Handel, sowie im Handwerk, im öffentlichen Dienst, uvm.
SA: In sozialen, kaufmännischen oder technischen Bereichen
DS|UNI|FH: Von Betriebswirtschaft über Ingenieurs- oder Naturwissenschaften hin zu den Geisteswissenschaften – die Bandbreite an Studiengängen ist groß.

Welchen Schulabschluss brauche ich?

DA: Welche Vorbildung notwendig ist, entscheidet der Betrieb, in dem ausgebildet werden soll.
SA: Das kommt auf den zu erlernenden Beruf und die Anforderungen der Schule an.
DS|UNI|FH: Im Regelfall wird hier die Fachhochschulreife bzw. die allgemeine Hochschulreife benötigt.

Wie lange dauert die Ausbildung bzw. das Studium?

DA: Die Ausbildung dauert in der Regel 2 bis 3,5 Jahre.
SA: Je nach Beruf 1 bis 3,5 Jahre.
DS|UNI|FH: Die Dauer des Bachelor-Studiums hängt vom Studiengang, von der Hochschule oder dem Modell (Duales Studium) ab. In der Regel zwischen 3 und 3,5 Jahren (6 – 7 Semester).

Wann bewerbe ich mich?

DA|DS: Am besten so früh wie möglich, d. h. ca. 1 bis 1,5 Jahre vor dem Beginn der Ausbildung bzw. des Dualen Studiums.
SA|UNI|FH: Die meisten Schulen/Hochschulen haben Anmeldefristen, die eingehalten werden müssen.

Wo bewerbe ich mich?

DA|DS: Bei den Betrieben, die den Ausbildungsberuf bzw. das duale Studium anbieten.
SA: An der Schule
UNI|FH: An den Hochschulen muss man sich einschreiben und ggf. auf die Zulassungsbeschränkungen (z. B. Notenschnitt) achten.

Wo lerne ich?

DA: Im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule.
DS: Abhängig vom Modell im Betrieb, in der Hochschule und ggf. in der Berufsschule.
SA|UNI|FH: An den Schulen/Hochschulen und teilweise auch in Praktikumsbetrieben.

In welcher Form lerne ich?

DA: Unterricht in der Berufsschule und die Praxis im Betrieb.
DS: Abhängig vom Modell die Praxis im Betrieb, die Theorie an der Hochschule und ggf. in der Berufsschule.
SA|UNI|FH: Vollzeitunterricht in der Schule/Hochschule mit Praktika.

Wie viel verdiene ich?

DA: Die Höhe der Ausbildungsvergütung variiert je nach Tarif oder Branche.
DS: Abhängig vom Modell richtet sich die Vergütung an die Ausbildungsvergütung bzw. wird zwischen Betrieb und Studierenden festgelegt.
SA|UNI|FH: In den meisten Fällen ohne Bezahlung. An privaten Schulen/Hochschulen muss Schulgeld bzw. ein Semesterbeitrag und ggf. Studiengebühren bezahlt werden.

Welche finanziellen Hilfen gibt es?

DA: Berufsausbildungsbeihilfe (BAB) - nähere Informationen bei der örtlichen Agentur für Arbeit.
DS: Zusätzlich zur Vergütung zahlen viele Betriebe noch eine Studienförderung - nähere Informationen beim Unternehmen.
SA|UNI|FH: Wenn bestimmte Voraussetzungen erfüllt sind, gibt es Hilfe nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) - nähere Informationen beim Amt für Ausbildungsförderung.

Was erwartet mich?

DA: Finanzielle Unabhängigkeit, Praxisbezug, schneller Berufseinstieg, gute Übernahmechancen, sinnvolle Basis und Aufstiegsmöglichkeiten.
DS: Verknüpfung von Theorie und Praxis, schneller Berufseinstieg, Einkommen während des Studiums, enge Betreuung, gute Übernahmechancen, gute Aufstiegsmöglichkeiten.
UNI: Vertieftes akademisches Wissen, gute Verdienstmöglichkeiten nach dem Studium, gute Aufstiegsmöglichkeiten.
FH: Deutlich höherer Praxisbezug als beim Studium an der Uni, strukturierter Lehrbetrieb, durch Praktika und Kooperationen frühzeitiger Kontakt zu potentiellen Arbeitgebern.

Seiten-ID: 519

Seiten-ID519

Ansprechpartner

Burhan Demir

Tel: 0271 3302-330
Fax: 0271 3302-44330
E-Mail

Dagmar Gierse

Tel: 0271 3302-204
Fax: 0271 3302-44204
E-Mail