PDF wird generiert
Bitte warten!

Motivierende Angebote und Rahmenbedingungen für Mitarbeiter schaffen und ausbauen

Die Motivation der Mitarbeiter ist eine zentrale Größe für den Unternehmenserfolg. Nur wenn die Mitarbeiter motiviert sind, individu-ell und in der Gemeinschaft Leistung zu erbringen und diese auf die gewünschten gemeinschaftlichen Ziele auszurichten, wird das Unternehmen Erfolg haben. Die Personalführung muss sich mit den Fragen nach den Voraussetzungen für Motivation und deren systematischen und kontinuierlichen Beeinflussung auseinandersetzen. Es zeigt sich, dass einzelne Mitarbeiter immer individueller zur Leistung motiviert, das Verhalten aller durch individuelle Führung koordiniert und Personal mit Kenntnis- und Fähigkeitsdefiziten durch aufgabenorientierte Führung geholfen werden muss. Auf die Bedeutung einer mitarbeiterorientierten und motivierenden Führungskultur wurde in einem der vorherigen Kapitel schon eingegangen. Allgemein kommt dabei der Wertschätzung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eine zentrale Bedeutung zu. Diese kann auch durch motivierende Angebote und Rahmenbedingungen für die Beschäftigten zum Ausdruck kommen.

Positive Beispiele für diese motivierenden bzw. helfenden Angebote können sein:

  • Eine bessere Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben (siehe folgendes Kapitel)
  • Gesundheitsangebote (siehe folgendes Kapitel)
  • Mitarbeiterorientierte Führung (siehe oben)
  • Konkrete Instrumente für Wertschätzung und Lob in den Unternehmensalltag einbinden
  • Zusätzliche finanzielle und nicht finanzielle Bonussysteme
  • Unternehmensbeteiligung(en)
  • Soziale und gesundheitliche Beratungen (auch Suchtberatung, Schuldnerberatung o. ä.)
  • U. v. m.

Tue Gutes für Deine Mitarbeiter – unterstützende Bonussysteme im Unternehmen
Zusätzliche finanzielle und nicht finanzielle Bonussysteme – neudeutsch auch „Incentives“ genannt – für sich allein betrachtet reichen bei weitem nicht aus, um Menschen zu motivieren - und manchmal sind sie sogar kontraproduktiv. Richtig eingesetzt und als Ergänzung zu der allgemein motivierenden Unternehmenskultur können sie aber schon positiv unterstützen und die Wertschätzung für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter konkret zum Ausdruck bringen.

Beispiele für derartige zusätzliche Bonussysteme sind:

  • Gutscheine, Geschenke
  • Personalrabatte
  • Darlehen
  • Urlaubsbeihilfen / Sonderurlaub
  • Direktversicherungen, Pensions-kassen und betriebliche Altersver-sorgung
  • Familienfreundliche Leistungen und Zuschüsse
  • Dienst-Smartphone, Dienstfahr-zeug, Business-Bike (Leasing) usw. auch für private Nutzung
  • Jobticket
  • Motivierende Entgeltumwandlung (mehr netto vom brutto)
  • Betriebsfahrten und –veranstaltungen, Gemeinschaftserlebnisse
  • Vorschlagwesen
  • Obstkörbe, Freigetränke u. Ä.

 
Weitere Informationen unter:

Seiten-ID: 2850

Seiten-ID2850