PDF wird generiert
Bitte warten!

Corona-Virus: Hilfen und Ansprechpartner für Unternehmen

Viele Unternehmen sind massiv von den Auswirkungen der Corona-Pandemie betroffen. Um Ihnen bestmöglich dabei zu helfen, diese schwierigen Zeiten zu überstehen, sammeln wir hier die Informationen, die Ihnen hoffentlich weiterhelfen können.

Die Landesregierung hat die Maßnahmen zur NRW-Soforthilfe gebündelt. Ein Antrag auf Soforthilfe ist seit dem 27. März möglich.

Eine Stundung von Krankenkassenbeiträgen ist unter bestimmten Voraussetzungen möglich. Einen Musterantrag finden Sie hier

Informationen und Kontakte

 

Finanzierung und Förderung

Hilfen für Mittelstand, Kleinunternehmer, Selbständige, Gründer und Kulturschaffende beim Land NRW. Die Hilfen können Unternehmen allerdings noch nicht beantragen. Für die Umsetzung notwendig sind die entsprechenden Beschlüsse der Parlamente von Bund und Ländern.

Um kurzfristige Liquiditätsengpässe zu vermeiden, kann es helfen, die laufenden Vorauszahlungen der Steuern über das Finanzamt herabzusetzen oder auszusetzen. Auch Stundungen werden ermöglicht. Auf Vollstreckungsmaßnahmen und Säumniszuschläge wird verzichtet. Bitte wenden Sie sich an das für Sie zuständige Finanzamt: Antrag zur Steuerleichterung.

Wenn ein Unternehmen unter Quarantäne gestellt wird, gibt es Entschädigungen für Verdienstausfälle. Weitere Informationen dazu hat der Landschaftsverband Westfalen-Lippe. Werden - so wie derzeit - als Präventivmaßnahme Betriebe geschlossen oder Großveranstaltungen abgesagt, besteht leider kein Anspruch auf Entschädigung. Prüfen Sie, ob Sie eine Betriebsausfallversicherung abgeschlossen haben, die Ihnen in diesem Fall weiterhelfen kann.

Falls Sie weitere Hilfen in Anspruch nehmen möchten, wenden Sie sich zunächst an Ihre Hausbank. Sie hilft Ihnen, die Förderkredite der staatlichen Förderbanken KfW und NRW-Bank in Anspruch zu nehmen. Diese bieten beispielsweise vergünstigte Kredite mit verkürzten Bearbeitungszeiten an, die Ihnen helfen können, liquide zu bleiben. Inzwischen wurden auch die Rahmenbedingungen für Ausfallbürgschaften angepasst, so wurde die Obergrenze auf 2,5 Mio. Euro heraufgesetzt. Das Sonderprogramm der Kapitalbeteiligungsgesellschaft des Landes NRW für mehr Eigenkapital („Mikromezzanin“) kann ebenfalls helfen.

Weitere Informationen über das NRW.BANK-Service-Center, Tel. 0211 91741 4800 sowie bei der KfW, Tel.: 0800 5399001 (Tel.: 0800 5399001 (Montag - Freitag, (8:00 - 18:00 Uhr). Die Bürgschaftsbank NRW übernimmt Ausfallbürgschaften für Kredite an mittelständische Unternehmer und freiberuflich Tätige, wenn diese ihrem Kreditinstitut keine ausreichenden Sicherheiten stellen können (Informationen für Unternehmen). Die Bürgschaftsbank NRW gibt darüberhinaus folgende Handlungsempfehlungen für Unternehmen, die Finanzierungshilfen in Anspruch nehmen wollen. 

Die Beantragung von Kurzarbeitergeld wurde vereinfacht und es gibt nun mehr Möglichkeiten für Unternehmen, dieses in Anspruch zu nehmen. Zuständig ist die Agentur für Arbeit Siegen, die regionale Telefon-Hotline lautet 0271 2301 100, und die Agentur für Arbeit Olpe, Die bundesweite Unternehmerhotline der Bundesagentur für Arbeit erreichen Sie unter 0800 45555 20. Erklärvideo: So beantragen Sie Kurzarbeitergeld

Allgemeine Hotline zu Fördermaßnahmen des Bundeswirtschaftsministeriums: 030 18615 8000.

Sollten die Einnahmeausfälle so weit gehen, dass Ihr Lebensunterhalt nicht mehr gewährleistet ist, wenden Sie sich an das Jobcenter des Kreises Siegen-Wittgensteins, Telefon-Hotline lautet 0271 38469100, oder an das Jobcenter des Kreises Olpe, Telefon-Hotline lautet 02761 94126400, um die möglichen Unterstützungsleistungen zu prüfen. 

Für Selbstständige, die akut überschuldet oder von Insolvenz bedroht sind, bieten wir zudem in Zusammenarbeit mit der Schuldnerhilfe Köln e. V. (Erreichbarkeit) eine Krisenhotline an: Unter 0800 6997998 erreichen Sie kostenfrei erfahrene Berater/-innen, die Ihnen vertraulich zur Seite stehen: Krisenhotline für Mitglieder der IHK Siegen. Über diese Hotline erfolgt jedoch keine allgemeine Corona-Hilfe.

Eine Beitragsermäßigung in der gesetzlichen Krankenversicherung für hauptberufliche Selbstständige aufgrund der Corona-Krise muss von der jeweiligen Krankenkassen geprüft werden. 

Öffentliche Bekanntmachung der Kreise Siegen-Wittgenstein und Olpe

Die Kreise Siegen-Wittgenstein und Olpe informieren jederzeit aktuell über die ergriffenen Maßnahmen.

Ansprechpartner/-innen in der IHK Siegen

Bei rechtlichen Fragen (Referate Unternehmensbezogene Dienstleistungen und Rechtsfragen): Jens Brill, Tel. 0271 3302 160, jens.brill@siegen.ihk.de

Bei arbeitsrechtlichen Fragen (Referat Personal): Klaus Fenster, Tel. 0271 3302-200, klaus.fenster@siegen.ihk.de

Zum Thema Finanzierung und Förderung (Referat Gründung, Sicherung und Nachfolge): Sabine Bechheim, Tel. 0271 3302 305, sabine.bechheim@siegen.ihk.de

Such- und Findbörse

Das Corona-Virus hat viele Solo-Selbständige und unternehmerische Einzelkämpfer/-innen völlig überrascht und in wenigen Tagen "berufsunfähig" gemacht. Die Grundlage des Erwerbs ist plötzlich weggefallen und viele geraten schnell in eine prekäre Lage, denn die viele finanzielle Verpflichtungen laufen weiter.

Die IHK Siegen möchte daher Hilfe zur Selbsthilfe bieten: Tauschen Sie Ihre Ideen, Ihre Kräfte und Ihr Wissen aus und helfen Sie sich gegenseitig in diesen schwierigen Wochen. Vielleicht kann der eine mit seinen Fähigkeiten einem anderen bei seinem Vorhaben unterstützen? Einen 450 €-Job anbieten? Erworbene Kenntnisse für andere berufliche Bereiche einsetzen? Kontakte vermitteln?

Dies ist eine Plattform zum "Suchen und Finden von beruflichen Ideen", um gemeinsam die Corona-Krise zu überstehen. 

Seiten-ID: 3291

Seiten-ID3291

Ansprechpartner

Sabine Bechheim

Tel: 0271 3302-305
Fax: 0271 3302-44305
E-Mail

Jens Brill

Tel: 0271 3302-160
Fax: 0271 3302-44160
E-Mail

Klaus Fenster

Tel: 0271 3302-200
Fax: 0271 3302-44200
E-Mail

Pia Lorsbach

Tel: 0271 3302-135
Fax: 0271 3302-44135
E-Mail

Sandra Scholtyschik

Tel: 0271 3302-279
Fax: 0271 3302-44279
E-Mail

Downloads

Tätigkeitsnachweis - für den Fall einer etwaigen Ausgangssperre