PDF wird generiert
Bitte warten!

Nr. 075: Die Papiertüten und ihre Botschaft – Die IHK Siegen lädt Händler am 7. und 8. September zur Teilnahme an „Heimat shoppen“ ein

31.08.2018 | „Der Einzelhandel muss heute auch online präsent sein. Bei aller Wertschätzung und der dringend erforderlichen Beibehaltung der stationären Qualitäten des lokalen Handels – wer diese Entwicklung verschläft, der hat zukünftig einen schweren Stand.“ Mit diesen Worten kommentiert Klaus Gräbener die derzeitige Situation des Einzelhandels anläss-lich der bevorstehenden „Heimat shoppen“-Aktionstage. Gleichwohl lässt der Hauptge-schäftsführer der IHK Siegen keinen Zweifel daran, dass gerade die Imagekampagne „Heimat shoppen“, die die IHK Siegen am 7. und 8. September bereits zum dritten Mal durchführt, vor diesem Hintergrund alles andere als antiquiert ist. „Was mancher milde lächelnd als ‚Tütenaktion‘ abtut, ist in Wirklichkeit mit nicht wenigen Botschaften ver-knüpft. Eine davon ist: Liebe Händler, steigert eure Sichtbarkeit!“ Und die finde in diesen Tagen dank der Omnipräsenz mobiler Endgeräte nun mal im Internet und in den sozialen Medien statt.

Bereits im Vorfeld der letztjährigen „Heimat shoppen“-Aktionstage hat die IHK die Seiten „Heimat shoppen an Bigge und Sieg“ auf Facebook und Instagram ins Leben gerufen, erinnert Marco Butz, Handelsreferent der IHK Siegen. Mit Erfolg. „Wir haben Porträts einzelner Händler auf den beiden Kanälen veröffentlicht. So konnten die Teilnehmenden anhand der Klicks, Likes und Kommentare unmittelbar nachvollziehen, wie ihre Posts bei der Kundschaft ankommen – ausnahmslos gut.“ Einige hätten aufgrund dessen eine eigene, professionelle Seite in diesen sozialen Medien angelegt. Marco Butz: „Wie man das macht? Dazu boten und bieten wir parallel Seminare und Workshops an, die sich recht großer Beliebtheit erfreuen.“ 

Natürlich hätten auch die Papiertüten selbst nach wie vor einen Sinn, ergänzt Klaus Gräbener. „Sie bereichern ebenso wie die Plakate und die bunten Luftballons an den beiden Aktionstagen das Bild unserer Zentren. Und damit erinnern sie die Kunden daran, dass der Handel vor Ort eine alles andere als unwichtige Funktion innehat.“ Sei es als Wirtschaftsfaktor, als Attraktivitätsmerkmal unserer Zentren, als Arbeitgeber und starker Ausbilder oder als Sponsor von Vereinen und Veranstaltungen. Dass die IHK Siegen die erhebliche Bedeutung des Hauptwerbeträgers Papiertüte verstanden habe, beweise die Tatsache, dass sie als eine von 22 an „Heimat shoppen“ teilnehmenden Kammern allein 13 Prozent der insgesamt eine Million Papiertüten an mehr als 800 Händler ausgebe. Nicht zu vergessen die ergänzenden 143.000 Flyer, 20.000 Luftballons und 2400 Plakate. Klaus Gräbener: „Spätestens an dieser Stelle müssen wir uns bei den Sponsoren und Medienpartnern bedanken, ohne die der Umfang der Kampagne nicht möglich wäre.“ Dieses Engagement belege gleichfalls, dass auch die Volksbanken und Sparkassen ebenso wie die Medienpartner an den lokalen Handel glaubten. „Wir alle brauchen ihn.“

Seiten-ID: 2631

Seiten-ID2631

Ansprechpartner

Marco Butz

Tel: 0271 3302-222
Fax: 0271 3302-44222
E-Mail

Ann Katrin Hentschel

Tel: 0271 3302-223
Fax: 0271 3302-44223
E-Mail