PDF wird generiert
Bitte warten!

Nr. 007: „Digital Scouts“ abermals rege nachgefragt

28.01.2019 | Mit dem Auftakt-Workshop in der Industrie- und Handelskammer Siegen (IHK) begann jetzt die zweite Runde der Workshop-Reihe „Digital Scouts“. „Die 30 Teilnehmer aus 27 Unternehmen und Institutionen verdeutlichen, dass wir mit diesem Angebot einen Nerv getroffen haben“, zeigte sich IHK-Projektkoordinator Roger Schmidt begeistert. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten durch die Workshop-Reihe Impulse, Einblicke, Tipps und Wissen rund um die Digitalisierung von Prozessen und Verfahren. Sie lernen neue Anwendungsbereiche der Digitalisierung kennen und haben die Chance, sich mit Gleichgesinnten zu vernetzen und auszutauschen. Das Vorhaben ist eine Gemeinschaftsinitiative des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Siegen, der Regionalagentur Siegen-Wittgenstein/Olpe, der Arbeitgeberverbände Siegen-Wittgenstein, der Kreishandwerker­schaft Westfalen-Süd und der IHK.  

Der Auftakt-Workshop in Form eines World-Cafés diente dazu, die unterschiedlichen Bedarfe der teilnehmenden Unternehmen zu erfassen und ihnen gleichzeitig die Bandbreite des Themas Digitalisierung zu vermitteln. „Dadurch, dass wir gleich am Anfang möglichst viel über die Vorstellungen und Interessen der Teilnehmer erfahren haben, können wir die Workshop-Inhalte genau auf die Bedarfe der Teilnehmer abstimmen“, erläuterte Marc Gerbracht vom Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Siegen, das den Start-Nachmittag gestaltete. In weiteren fünf Workshops werden die Unternehmensvertreter jetzt entsprechendes Handwerkszeug, Tipps und Anregungen dafür bekommen, wie sie in ihrer Firma die Herausforderungen des digitalen Wandels zielgerichtet und effizient angehen können. Zunächst wird es darum gehen, Prozesse im eigenen Unternehmen zu untersuchen. An welchen Stellen könnten digitale Werkzeuge weiterhelfen? Das ist die leitende Frage, die in jedem Betrieb anders beantwortet werden wird. Dann werden die Teilnehmer Methoden kennenlernen, die helfen, den Wandel im Unternehmen zu gestalten. „Veränderungen in Abläufen und Organisation verunsichern viele Beschäftigte, was oft zu Widerstand führt“, erläutert Schmidt einen weiteren Baustein der Reihe. „Deshalb ist es wichtig, die Mitarbeiter früh einzubinden und sie positiv auf die ‚schöne, neue, digitale Welt‘ einzustimmen.“ Ziel sei es im Übrigen nicht, dass die Teilnehmer am Ende IT-Experten sind. Vielmehr seien sie „Pfadfinder“ im engeren Sinne, und sie würden in die Lage versetzt, ihren spezifischen Betrieb auf dem Weg zur Digitalisierung einen Schritt weiter zu bringen. Ansprechpartner bei der IHK Siegen ist Roger Schmidt, Telefon: 0271 3302-263, E-Mail: roger.schmidt@siegen.ihk.de

Seiten-ID: 2798

Seiten-ID2798

Ansprechpartner

Roger Schmidt

Tel: 0271 3302-263
Fax: 0271 3302-44263
E-Mail