PDF wird generiert
Bitte warten!

Nr. 062: Bundesverdienstkreuz 1. Klasse für IHK-Präsident Felix G. Hensel

12.07.2019 I IHK-Präsident Felix G. Hensel wurde am Freitagnachmittag eine besondere Ehrung zuteil: Er erhielt das Verdienstkreuz 1. Klasse des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde würdigte der Landrat des Kreises Olpe, Frank Beckehoff, die Leistungen des Altenhundemer Unternehmers: „Ihre Verdienste sind so vielfältig und umfassend, das lässt sich kaum in Worte fassen. Das Verdienstkreuz 1. Klasse ist Ausdruck der besonderen Wertschätzung, die Felix G. Hensel entgegengebracht wird und die gut begründet ist.“

Seit 1984 gehört Felix G. Hensel dem Vorstand des Arbeitgeberverbandes Olpe e. V. an. Von 2000 bis 2015 war er Vorsitzender des Verbandes, seither ist er Ehrenvorsitzender. Von 1978 bis 2005 arbeitete Hensel zudem im Vorstand des Arbeitsmedizinischen Zentrums für den Kreis Olpe e. V. mit. Frank Beckehoff: „Felix G. Hensel trug maßgeblich dazu bei, dass das Arbeitsmedizinische Zentrum als Weiterbildungsstätte für Arbeitsmediziner vom Arbeitsministerium des Landes NRW anerkannt worden ist.“ 1978 wählten die Industrieunternehmen im Kreis Olpe Felix G. Hensel erstmals in die Vollversammlung. 2014 wurde er zum Präsidenten der IHK Siegen gewählt. Im Zentralverband der Deutschen Elektro- und Elektronikindustrie (ZVEI) engagiert sich der Unternehmer seit 1988 in unterschiedlichsten Funktionen.

Von 1991 bis 1998 war er Vorsitzender des Fachverbands Elektroinstallationssysteme, in dessen Beirat er seit 30 Jahren aktiv ist. Seit 2000 ist er Vorsitzender der Gesellschaft zur Förderung der Elektroinstallationstechnik e. V. im ZVEI, in der er sich um die internationale Normung verdient machte. Im Jahr 2015 wurde er für seine unternehmerische und gesellschaftliche Leistung vom Zentralverband der deutschen Elektro- und Informationstechnischen Handwerke (ZVEH) mit dem Ehrenpreis für sein Lebenswerk gewürdigt. Seit 2002 und als Vorsitzender seit 2005 ist Hensel zudem im Beirat der Lehrwerkstatt (LEWA) GmbH tätig. Landrat Beckehoff: „In dieser Zeit trug Felix Hensel maßgeblich dazu bei, dass sich die LEWA mit zahlreichen innovativen Pilotprojekten zu einem der leistungsfähigsten Anbieter der beruflichen Bildung im Kreis Olpe entwickelte.“

IHK-Hauptgeschäftsführer Klaus Gräbener hob während der Feierstunde das unermüdliche Engagement und die stets freundliche Art des Siegener Kammer-Präsidenten hervor: „Felix G. Hensel zeichnet aus, dass er den Menschen zugewandt ist. Er vertritt die Anliegen der heimischen Wirtschaft klar und präzise, ist dabei jedoch stets um einen wirksamen Ausgleich der Interessen bemüht. Das persönliche Gespräch ist ihm wichtig. Auch deshalb ist er ein Präsident, der breite Zustimmung in der Unternehmerschaft findet.“ Ein besonderes Anliegen sei ihm die berufliche Förderung junger Menschen gewesen; und das über Jahrzehnte hinweg. Immer wieder habe er auch mit erheblichen finanziellen Mitteln die gemeinschaftliche Durchführung von Pilotprojekten unterstützt, etwa das „Haus der Berufsvorbereitung“ oder derzeit die Errichtung eines Internationalen Zweigs am Städtischen Gymnasium Olpe.

Der Unternehmer unterstützt ebenfalls die Kulturgemeinde Hundem-Lenne e. V. und fördert zudem den FC Lennestadt mit erheblichen Mitteln. Der Bürgermeister der Stadt Lennestadt ließ sich denn auch ein persönliches Wort nicht nehmen. Stefan Hundt: „Es ist für uns immens wichtig, dass sich die Bürgerinnen und Bürger in ihrer Stadt einbringen und private Initiative zeigen. Felix G. Hensel ist dafür ein herausragendes Beispiel. Er hat die Auszeichnung mehr als verdient.“

Seiten-ID: 3055

Seiten-ID3055

Ansprechpartner

Klaus Gräbener

Tel: 0271 3302-300
Fax: 0271 3302-44300
E-Mail