PDF wird generiert
Bitte warten!

Nr. 056: Webinar zum Projektaufruf für den digitalen Handel

14.07.2020 | Zu einer virtuellen Informationsveranstaltung über den landesweiten Projektaufruf „Digitalen und stationären Einzelhandel zusammendenken“ lädt die IHK Siegen am Dienstag, 28. Juli 2020, um 9 Uhr ein. Stefan Berghaus vom Projektträger Jülich, der im Rahmen des Förderaufrufs als Bewilligungsstelle fungiert, wird den Teilnehmern die Intention sowie die Förderkriterien des Sonderprogramms erläutern. Darüber hinaus wird Sascha Weinrich, Präsident des Marketing-Clubs Siegen e.V., einen Überblick darüber geben, welche digitalen Möglichkeiten es generell für Einzelhändler gibt, um im Internet auffindbar zu sein. Eine Anmeldung ist erforderlich, um den Teilnehmern den Zugang zum Webinar ermöglichen zu können.

Zum Hintergrund des Projektaufrufs: Damit gerade Einzelhändler nach dem Corona-Shutdown ihre Digitalisierungsideen weiter vorantreiben, fördert das Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen solche Vorhaben über das Sonderprogramm 2020. Im Rahmen dieses Programms werden Projektideen gefördert, durch die eine Verbesserung der Online-Präsenzen, der Einstieg in den Online-Handel, der Auf- und Ausbau digitaler Geschäftsprozesse wie z.B. die kontaktlose Bezahlung sowie digital unterstützte Lieferprozesse oder die Anbindung an lokale Plattformen erfolgen. Förderanträge können bis zum 30. August 2020 von Kleinunternehmen aus dem stationären Einzelhandel eingereicht werden. Bei einem Fördersatz von bis zu 90 % liegt der Höchstbetrag der Förderung bei 12.000 € für ein Digitalisierungsprojekt.

Seiten-ID: 3549

Seiten-ID3549

Ansprechpartner

Marco Butz

Tel: 0271 3302-222
Fax: 0271 3302-44222
E-Mail