PDF wird generiert
Bitte warten!

EU-Förderprogramm LIFE

Die EU-Kommission hat im Rahmen des Finanzierungsprogramms für Umweltvorhaben LIFE die erste Aufforderung zur Einreichung von Projektvorschlägen in der Förderperiode 2014 – 2020 veröffentlicht. Die Einreichungsfristen liegen im Oktober 2014.

LIFE besteht in der aktuellen Förderperiode aus zwei Teilprogrammen. Im Teilprogramm „Umwelt“ stellt die Kommission für die jetzige Ausschreibung insgesamt 239 Mio. Euro für innovative Projekte zur europaweiten Bewältigung von Umweltherausforderungen zur Verfügung. Schwerpunktmäßig gefördert werden die Bereiche „Umwelt und Ressourceneffizienz“, „Natur und Biodiversität“ sowie „Verwaltungspraxis und Information im Umweltbereich“.

Im neuen Teilprogramm „Klima“ stehen für die aktuelle Ausschreibung 44 Mio. Euro für die Schwerpunkte „Klimaschutz“, „Anpassung an den Klimawandel“ sowie „Verwaltungspraxis und Information im Klimabereich“ bereit.

Die LIFE-Förderperiode 2014 – 2020 unterteilt sich auch in zwei Programmplanungszeiträume. Zunächst wurde ein mehrjähriges Arbeitsprogramm für die Jahre 2014 – 2017 aufgestellt. Hier finden Sie Details zu den einzelnen Programm- und Schwerpunktbereichen, den Förderformen, den Zuschlagskriterien oder den Zeitplänen für die Veröffentlichungen von Aufrufen für Finanzhilfen.

Hierzu zählt auch die Differenzierung nach verschiedenen Projektarten mit jeweils unterschiedlichen Einreichungsfristen. Die beiden folgenden Projektarten sind für Unternehmen von Relevanz:

1. „Traditionelle Projekte“ (Teilprogramme „Umwelt“ und „Klimapolitik“): 
Demonstrations-, Best-Practice- und Pilotprojekte sowie „Projekte zur Information, Sensibilisierung und Verbreitung“

  • Einreichungsfrist: 16. Oktober 2014

2. „Integrierte Projekte“ (nur Teilprogramm „Umwelt“): 
Projekte, die in einem großen räumlichen Maßstab (regional, multiregional, national oder transnational) umgesetzt werden und verschiedene Akteure einbeziehen. Zudem müssen andere EU-Fonds (z. B. EFRE/ELER) oder weitere nationale oder private Finanzierungsquellen genutzt werden. 2014 können Projektvorschläge in den Bereichen „Natur“, „Wasser“, „Abfall“ und „Luft“ eingereicht werden. Die Antragstellung erfolgt in einem zweistufigen Verfahren.

  • Einreichungsfrist für den Vorantrag: 10. Oktober 2014
  • Einreichungsfrist für den vollständigen Projektvorschlag: April 2015

Die Kommission empfiehlt interessierten Unternehmen und Organisationen möglichst frühzeitig Vorbereitungen zu treffen, indem sie Projektideen entwickeln, Partnerschaften mit relevanten Interessenträgern eingehen und ergänzende Fördermöglichkeiten ermitteln.

Hintergrund:

Für LIFE (L’Instrument Financier pour l’Environnement) stehen zwischen 2014 und 2020 insgesamt 3,4 Milliarden Euro bereit. Auf das Teilprogramm „Umwelt“ entfallen davon 2,6 Milliarden Euro. Beteiligen können sich öffentliche und private Institutionen mit Rechtstatus aus den 28 EU-Mitgliedstaaten, u. a. Verwaltungsbehörden, profit- und nicht profit-orientierte Institutionen einschließlich NGOs.

Transnationale Projekte erhalten grundsätzlich zusätzliche Bewertungspunkte.

Mit LIFE wurden europaweit seit 1992 knapp 4000 Projekte aus den Bereichen Umwelt, Naturschutz und Klimapolitik mit den sog. LIFE Action Grants kofinanziert (s. auch LIFE-Projektdatenbank). LIFE wurde zur aktuellen Finanzperiode 2014 - 2020 in der 5. Programmgeneration neu aufgelegt.

Weiterführende Informationen und Dokumenten finden Sie in englischer Sprache auf der LIFE-Webseite der Europäischen Kommission.

Seiten-ID: 1033

Seiten-ID1033