PDF wird generiert
Bitte warten!

Die europäische Hochwasserrisikomanagement-Richtlinie - die Eckdaten

Die europäische Hochwasserrisikomanagement-Richtlinie (EU-HWRM-RL, 2007/60/EG) von 2007 wurde 2010 in deutsches Recht überführt (WHG, Abschnitt 6 "Hochwasser" (§§ 72-81)).

Ziel der Richtlinie ist eine europaweit einheitliche frühzeitige Erkennung und nachhaltige Verringerung von Hochwasserrisiken auf der Basis von Hochwasserrisikomanagementplänen. Auf Landesebene wird dieser Prozess vom Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz NRW koordiniert, das sich dazu der Bezirksregierungen bedient.

Vorgesehen ist ein dreistufiges Vorgehen:

1. Bis zum 23. Dezember 2011 mussten die Flussgebiete benannt werden, für die ein potenziell signifikantes Hochwasserrisiko besteht. 

2. Bis zum 23. Dezember 2013 waren für diese Gebiete Hochwassergefahrenkarten und Hochwasserrisikokarten zu erstellen. Diese finden Sie hier.

3. Bis zum 23. Dezember 2015 müssen die Managementpläne erstellt und veröffentlicht sein. Diese werden zurzeit erstellt und sind hier zu finden.  

Jeder der drei Schritte muss alle sechs Jahre wiederholt werden.

Näheres zum Thema finden Sie rechts unter Downloads und externe Links!

Seiten-ID: 959