PDF wird generiert
Bitte warten!

Allgemeine und einzelhandelsrelevante Kaufkraft

Die Kaufkraftzahlen sind ein wichtiger Indikator für das Konsumverhalten der in einer Region oder Kommune lebenden Bevölkerung.

Die Berechnungen für die Kaufkraft (allgemein) stützen sich auf eine Vielzahl von Datenquellen. Ziel der Berechnung ist zu ermitteln, wie viel Geld den Konsumenten für ihre Konsumausgaben zur Verfügung steht. Als Basis dienen die Ergebnisse der amtlichen Lohn- und Einkommensteuerstatistiken.

Die so ermittelte allgemeine Kaufkraft spiegelt das verfügbare Einkommen wieder. Diese Einkommen werden von den privaten Haushalten zum Teil für Konsumzwecke (Reisen, Ausgaben im Einzelhandel), zum Teil für die Miete, das Sparen und die Altersvorsorge verwendet. Vereinfacht kann die Kaufkraft somit als die Summe aller Netto-Einkünfte bezeichnet werden, die in einem Jahr und Region (Kommune) der Bevölkerung zur Verfügung stehen.

Die Kaufkraft für den Einzelhandel (einzelhandelsrelevante Kaufkraft) ist der Anteil der allgemeinen Kaufkraft, der für Ausgaben im Einzelhandel zur Verfügung steht.

Die Kaufkraftzahlen werden als Prognosewerte für das Jahr ihrer Ermittlung erstellt.

Im Downloadbereich finden Sie die aktuellen Zahlen zur allgemeinen und einzelhandelsrelevanten Kaufkraft.

Seiten-ID: 2973

Seiten-ID2973

Ansprechpartner

Stephan Häger

Tel: 0271 3302-315
Fax: 0271 330244315
E-Mail