PDF wird generiert
Bitte warten!

Die Automotive-Industrie in Südwestfalen

Südwestfalen ist eine der stärksten Automotive-Zulieferer-Regionen Deutschlands.

Abgebildet wird dies im Zulieferer-Netzwerk Automotive Südwestfalen, ein Zusammenschluss südwestfälischer Unternehmen und Institutionen, unter Federführung der Industrie- und Handelskammern Arnsberg, Hagen und Siegen.

Mit rund 500 Unternehmen bilden die Zulieferer der Automobil- und der Bahnindustrie, des Schiffbaus und der Luft- und Raumfahrtindustrie eine Schlüsselbranche in Südwestfalen. Ein modernes Kraftfahrzeug, ein ICE oder der Airbus A 380 sind ohne Zulieferteile z.B. aus Lippstadt und Meschede, Menden und Lüdenscheid, Attendorn und Siegen kaum denkbar.

Die Mitglieder des AutomotiveNetzwerkSüdwestfalen unterstützen sich gegenseitig durch den Austausch von Informationen und Erfahrungen, den gemeinschaftlichen Auftritt auf Messen, die Vermittlung von Vertriebskontakten, die Zusammenarbeit bei der Entwicklung von Produkten und die Gewinnung und Weiterqualifizierung von Fachkräften.

Eine Plattform für Forschungs- und Entwicklungskooperationen bietet das Automotive Center Südwestfalen (acs) in Attendorn. http://www.acs-innovations.de/.

Weitere Infos zum Automotive Netzwerk Südwestfalen gibt es unter www.automotive-sw.de.

 

Neu: Auswirkungen der Elektromobilität auf die Automobilzulieferindustrie in Südwestfalen

Die Gesellschaft zur Wirtschafts- und Strukturförderung im Märkischen Kreis mbH (GWS) hatte in 2019 bei der Fachhochschule Südwestfalen eine Studie in Auftrag gegeben, die die Auswirkungen insbesondere der Elektromobilität auf die Region näher beleuchten sollte. Im Februar 2020 wurde diese veröffentlicht. Näheres zu den Ergebnissen und den Download der Studie gibt es hier.

Im Sommer 2020 wurde eine Aktualisierung der Studie beauftragt, um den Zuliefererunternehmen in der Region eine noch bessere Orientierung zu geben. Die Aktualisierung der Studie, hat die Fachhochschule Südwestfalen Anfang des Jahres 2021 präsentiert. In diesem Update wurden einige Fakten, z.B. zu politischen Rahmenbedingungen oder technologischen Trends, auf den neusten Stand gebracht. Neben aktualisierten Daten enthält es umfangreiche Informationen zu den Themen Batterieforschung und ?fertigung und Wasserstoffmobilität. 

Seiten-ID: 1047
Zum Seitenanfang springen