PDF wird generiert
Bitte warten!

EMAS

Ziel des Umweltmanagements nach EMAS (Eco Management and Audit Scheme; EG-Öko-Audit) ist die kontinuierliche Verbesserung des betrieblichen Umweltschutzes und damit verbunden die nachhaltige Reduzierung der Umweltauswirkungen durch die unternehmerische Tätigkeit. Bestandteile sind neben wiederkehrenden Umweltprüfungen die Umwelterklärungen mit Umweltpolitik und -zielen.
Die Registrierung der Validierung wird in Deutschland durch die IHKs durchgeführt.

Die IHK und EMAS

Gemäß dem deutschen Öko-Audit-Gesetz (Umweltauditgesetz, UAG) sind die IHKs verantwortlich, ein Register über alle validierten Betriebe zu führen. Validiert ist ein Unternehmen, wenn die Umwelterklärung durch den Umweltgutachter geprüft und dann veröffentlicht wurde.

Eine Erwartung der Wirtschaft bei Einführung des Europäischen Umweltmanagement- und -betriebsprüfungssystems EMAS war, dass den Teilnehmern auch in Rechtsvorschriften Vorteile eingeräumt werden. Viele sind über das Ergebnis enttäuscht. Bei genauem Hinsehen gibt es aber doch einige Ansatzpunkte für Erleichterungen, teilweise unterscheiden diese sich von Land zu Land. Mehr dazu finden Sie beim Umweltgutachterausschuss.

Auf europäischer Ebene wurde die Novelle der EMAS-Verordnung (EMAS III) veröffentlicht. Sie finden diese hier.

Die im Bezirk der IHK Siegen registrierten Unternehmen sind im EMAS-Register Deutschland zu finden (für die IHK Siegen geben Sie bitte die 172 ein).

In allen Fragen zu EMAS steht Ihnen Ihre IHK zur Verfügung.

Seiten-ID: 948