PDF wird generiert
Bitte warten!

Nr. 011: Energie-Scouts: Innovative Ideen ausgezeichnet

15.2.2022 | Bereits mit einfachen Mitteln können Unternehmen Energie und Ressourcen in nennenswertem Maße einsparen. Dass gerade die jüngsten Mitarbeiter in dieser Frage immer wieder innovative Ideen einbringen, zeigte sich einmal mehr bei der „Energie-Scouts“-Reihe, die die IHK Siegen gemeinsam mit der Effizienz-Agentur NRW und der EnergieAgentur.NRW durchführte. Das Format richtet sich an heimische Auszubildende. An der diesjährigen Auflage beteiligten sich 26 Nachwuchskräfte aus acht Firmen. Sie erhielten im Zuge mehrerer Workshops fundierte Informationen zu verschiedenen Teilaspekten – von Energiesparen, Klimaschutz und Materialeffizienz über Abfallreduktion bis hin zu umweltfreundlicher Mobilität. Wie gewohnt standen die Teilnehmer letztlich vor der Aufgabe, in eigenen Projekten Strategien zu entwickeln, die im Betrieb zu Einsparungen und effizienterem Handeln führen können. Aufgrund der pandemischen Situation fand die Abschlussveranstaltung inklusive der Prämierung der drei Siegerteams digital statt. Die Projektpräsentationen wurden zuvor per Video eingereicht. 

Besonders zu überzeugen vermochte das Team der IPG Laser GmbH. Der Lohn: Platz 1. Die Azubis des Burbacher Unternehmens setzten sich mit der Frage auseinander, wie es gelingen kann, Wasser sinnvoller zu dosieren und damit die Umwelt sowie den Geldbeutel zu schonen. Ihre Idee bezog sich auf die sanitären Anlagen im Bürogebäude: Beim Händewaschen sollte der Wasserverbrauch deutlich reduziert werden. Sie zeigten dafür technische Optimierungsansätze auf und erläuterten zugleich, wie sie andere Mitarbeiter des Unternehmens für das Thema sensibilisiert haben. „Ein vorbildliches Projekt!“, würdigte „Energie-Scouts“-Organisator Roger Schmidt, Leiter des Referats Technologie, Energie, Umwelt bei der IHK. Sowohl die Inhalte als auch die Präsentation hätten die Fachjury überzeugt. Das Team habe ein spannendes Thema in den Fokus gerückt, anhand transparenter Berechnungen die zu generierenden Effekte klar dargelegt und darüber hinaus auch noch dazu beigetragen, das Bewusstsein für Energie- und Ressourceneffizienz innerhalb der Firma zu steigern: „Damit sind alle Parameter, die wir bei der Bewertung heranziehen, zu 100 % erfüllt.“ 

Sehr angetan waren Roger Schmidt und der zweite Juror Markus Schumacher (Effizienz-Agentur NRW) ebenfalls von der Arbeit der zweitplatzierten Projektgruppe. Die Auszubildenden der SMS group GmbH (Hilchenbach) hatten sich als besonders innovativ erwiesen, indem sie ein Potenzial aufdeckten, das nicht auf den ersten Blick ins Auge fällt. Sie fanden heraus, dass an den Multifunktionskopierern in ihrer Firma Bewegungsmelder installiert sind, die dafür sorgen, dass sich die Geräte einschalten und hochfahren – dies aber unnötigerweise auch immer dann, wenn eine Person nur durch die Flure schreitet. Die gewonnenen Erkenntnisse und die einfache Umsetzung investitionsarmer Maßnahmen, unter anderem Änderungen im Menü der Geräte, machen deutliche Einsparungen möglich und lassen sich zudem auf viele weitere IT-Endgeräte projizieren. Einen klaren Mehrwert erzielte auch das Projekt der SSI Schäfer Fritz Schäfer GmbH (Neunkirchen). Im Mittelpunkt hier: die Beleuchtung in den Aufzügen. 

„Wir haben also drei offizielle Sieger. Gewinner sind Sie aber allesamt“, zog Moderator Patrick Kohlberger ein positives Fazit. Jedes Projektteam habe wertvolle Impulse gesetzt und damit sein Unternehmen dazu angeregt, nachhaltiges Handeln zu forcieren. Neben den prämierten Teams hatten sich Auszubildende aus den folgenden Betrieben eingebracht: Alstom Group (Standort Netphen), buhl-paperform GmbH (Burbach), GEDIA Automotive Group (Attendorn), Harburg Freudenberger Maschinenbau GmbH (Freudenberg), Schäfer Werke GmbH & Co. KG (Neunkirchen). Auch die Auszubildenden selbst hatten jeweils die Projekte der anderen Gruppen bewertet und somit zum Gesamtergebnis beigetragen. 

Seiten-ID: 4130

Seiten-ID4130

Ansprechpartner

Roger Schmidt

Tel: 0271 3302-263
Fax: 0271 3302400
E-Mail

Zum Seitenanfang springen
schließen
×

Wichtiger Hinweis

Zur Zeit sind wir per E-Mail nicht erreichbar.

Bitte nehmen Sie stattdessen telefonisch, persönlich oder über die Social Media-Kanäle Kontakt mit uns auf.