PDF wird generiert
Bitte warten!

ISO GPS - Die Bedeutung der Geometrischen Produktspezifikation in der globalen Produktion

Das ISO GPS Normensystem (GPS = Geometrische Produktspezifikation - eine weltweit einheitliche, eindeutige geometrische Sprache) ist ein komplexes, weltweites, umfassendes Normenwerk zur Beschreibung von Produktmerkmalen, mit dem Ziel, widerspruchsfreie Regeln ("Werkzeuge") bereitzustellen, die es erlauben, geometrische Merkmale, wie z. B. Größenmaß, Form, Richtung, Ort oder Lauf in technischen Spezifikationen vollständig und eindeutig zu beschreiben.

Zudem umfasst dieses Normenwerk Regeln für einen eindeutigen Nachweis der Konformität des gefertigten Produkts mit den spezifizierten Anforderungen (Verifikation). Letzteres schließt die zugehörigen Messmittel, die Kalibrierverfahren für diese Messmittel sowie die Messunsicherheit mit ein. 

Ziel ist  auch die Angleichung aller produktrelevanten Normen und die Steigerung ihrer Eindeutigkeit zur Erleichterung der globalisierten Produktion.

Als Begriff ist die ISO GPS schon in den Entwicklungsabteilungen, der Produktion aber auch in der Qualitätssicherung angekommen. Jedoch ist sie knapp ein Jahrzehnt nach Einführung der ersten nutzbaren GPS-Standards noch immer nicht ausreichend bekannt. Insbesondere was hinter dem Normensystem wirklich steckt, welchen Nutzen aber auch welche Herausforderungen und Risiken die betriebliche Einführung eines intelligenten Toleranzmanagements auf Basis von ISO GPS für die Unternehmen mit sich bringt, ist weiterhin unklar.

Diese Seite soll eine Einführung und ein Ankerpunkt für Interessierte sein, die mehr über die ISO GPS wissen möchten und über die Vernetzung mit Experten weiterkommen wollen.

 

Seiten-ID: 2888