PDF wird generiert
Bitte warten!

Handwerksabgrenzung - IHK oder Handwerkskammer?

Die Abgrenzung von Industrie, Handel und Dienstleistungen zum Handwerk ist kompliziert. Sie hat Auswirkungen auf die Frage, ob ein Unternehmen der IHK oder der Handwerkskammer zugehört und bei welcher Kammer das Unternehmen Rechte und Pflichten hat.

Grundsätzlich gehört jedes gewerbliche Unternehmen zur IHK, es sei denn, es ist bei der Handwerkskammer in der Handwerksrolle oder dem Verzeichnis der zulassungsfreien Handwerke oder handwerksähnlichen Gewerbe eingetragen. Maßgeblich für die Abgrenzung ist die konkret ausgeübte Tätigkeit. Werden nichthandwerkliche und handwerkliche Tätigkeiten ausgeübt, ist auch die Zugehörigkeit zu beiden Kammern möglich.

Die Abgrenzung kann aber auch ganz entscheidend sein für die Frage, ob ein Unternehmen überhaupt die geplante Tätigkeit ausüben darf. Denn im Grundsatz gilt: Wer ein zulassungspflichtiges Handwerk („Meisterhandwerk“) selbständig betreiben will, muss in der Handwerksrolle eingetragen sein. Vor allem Existenzgründer sollten daher genau prüfen, ob die beabsichtigte Tätigkeit einem zulassungspflichtigen Handwerk zuzuordnen und ob daher eine Eintragung in die Handwerksrolle erforderlich ist, und ob dafür die Voraussetzungen erfüllt werden können.

In der Praxis ist es dennoch oft schwierig zu beurteilen, ob eine konkrete Tätigkeit einem Handwerk oder einem handwerksähnlichen Gewerbe zuzuordnen ist.

Hinsichtlich der Fragen der Handwerksrolleneintragung und der Zugehörigkeit zur Handwerkskammer gibt es schließlich mehrere Ausnahmemöglichkeiten und besondere Fallkonstellationen.

Einen Überblick zur Abgrenzung gibt der von den Industrie- und Handelskammern und den Handwerkskammern gemeinsam herausgegebene „Leitfaden Abgrenzung Handwerk – Industrie / Handel / Dienstleistungen“.

Sie finden ihn hier: Leitfaden Abgrenzung Handwerk – Industrie – Handel – Dienstleistung (aktueller Stand: Januar 2017)

Bei konkreten Fragen wenden Sie sich bitte direkt an uns.

Seiten-ID: 1700

Seiten-ID1700

Ansprechpartner

Nina Münker

Tel: 0271 3302-150
Fax: 0271 3302-44150
E-Mail