PDF wird generiert
Bitte warten!

Aktueller Wirtschaftsreport

Titelgeschichte: Reinigungsservice für Unternehmen: Wer sorgt dafür, dass andere glänzen?

Saubere Immobilien und Grundstücke sind für Unternehmen genauso wichtig wie für private Haushalte – wenn nicht sogar wichtiger. Denn regelmäßige Reinigung und Pflege dienen nicht nur der Werterhaltung. Sie repräsentieren die Firma auch nach außen und sorgen so für ein optimales Image. Ähnlich sieht es bei professionell genutzten Textilien aus: Saubere Berufsbekleidung hinterlässt einen bleibend guten Eindruck. Der WIRTSCHAFTSREPORT stellt in der Titelgeschichte ab Seite 4 drei Unternehmen vor, die sich auf den Reinigungsservice für Firmen spezialisiert haben.

Diesen Bericht finden Sie auch hier.

SAB Sägewerksanlagen GmbH: Innovation aus Leidenschaft

„Die Digitalisierung ist für unsere Branche ein absoluter Segen“, erklärt Heinrich Fischer voller Begeisterung. Der Geschäftsführer der SAB Sägewerksanlagen GmbH aus dem Bad Berleburger Ortsteil Aue sieht im technologischen Fortschritt eine Erleichterung, die allen Beteiligten zugutekomme. Wo früher noch harte körperliche Arbeit nötig gewesen sei, sorgten schnelle Hochleistungscomputer inzwischen für Effizienz allenthalben. Entscheidender Faktor bleibe aber auch in Zukunft der Mensch, unterstreicht der gelernte Industriekaufmann. Der Anspruch sei, die Interaktion zwischen Mitarbeiter und Maschine zu optimieren und dadurch zukunftsfähige Arbeitsabläufe zu generieren. Mehr dazu lesen Sie im Firmenportrait ab Seite 24.

Diesen Bericht finden Sie auch hier.

Giesswerk: Beton-Design mit Mehrwert

Vom Brückenbau zum Designobjekt: Hochleistungsbeton ist ein vielseitig einsetzbares Material, mit dem sich die Unternehmer Jan Rebling und Nils Saßmannshausen bestens auskennen. Die Bauingenieure haben innovative Lautsprecherboxen entwickelt, die nicht nur gut aussehen, sondern auch mit hervorragenden Klangeigenschaften punkten. Mit ihrer Geschäftsidee, dem „Giesswerk“, starten sie in diesem Monat in Vollzeit. Einblick in ihre Philosophie geben sie im Wirtschaftsreport ab Seite 28.

Diesen Bericht finden Sie auch hier.

 

Ehrenamtliche Mentoren: Programm bringt konkreten Nutzen

Eine Geschäftsidee erfolgreich umsetzen, Mitarbeiter langfristig führen oder den Prozess der Nachfolge frühzeitig einleiten – Gründer und Unternehmer sind im Alltag mit vielfältigen Herausforderungen konfrontiert. Oftmals zahlt es sich in solchen Fällen aus, den eigenen Horizont zu erweitern und auf die Hilfe externer Experten zurückzugreifen. An diesem Punkt setzen die ehrenamtlichen Mentoren der Industrie- und Handelskammer Siegen (IHK) an. Sie unterstützen in Bereichen wie Marketing, Unternehmensstrategie, Controlling sowie Finanz- und Rechnungswesen. Wie gut eine derartige Kooperation funktionieren kann, entnehmen Sie dem Bericht ab Seite 32.

Diesen Bericht finden Sie auch hier.

 

Henschel Oberflächentechnik GmbH: Keine Angst vor großen Teilen

Das Versprechen, das die Henschel Oberflächentechnik GmbH aus Lennestadt auf ihrer Homepage gibt, klingt vielversprechend: „Wir beschichten alles.“ Nur klein ist in schräg stehenden Buchstaben das Wörtchen „fast“ ergänzt. Doch seit es die neue Technik mit einer Großteileanlage am neuen Standort in Grevenbrück gibt, scheint tatsächlich kaum noch etwas ausgeschlossen zu sein. Denn ganz gleich, ob komplexe Bauteile, Klein- oder Großserien: Bis zu einer Länge von acht Metern und einem Gewicht von 800 Kilogramm ist nahezu alles denkbar. Mehr dazu lesen Sie im Firmenportrait ab Seite 34.

Diesen Bericht finden Sie auch hier.

Unicorn Pyrotechnik GmbH: Leidenschaft und Verantwortung

„Was wir machen, ist eine besondere Art von Kunst. Es geht immer um die perfekte Inszenierung“, betont Martin Reißner. Wenn der Geschäftsführer der UNICORN Pyrotechnik GmbH über seine Leidenschaft spricht, gerät er schnell ins Schwärmen. Mit seinem Olper Unternehmen erfüllt er Kundenwünsche unterschiedlichster Art. Das Team sorgt für unvergessliche Hochzeiten, Jubiläen und Events. Wie den 53-Jährigen auf seinem Weg viele Zufälle sowie sein Antrieb, sich weiterzuentwickeln zum Erfolg geführt haben, erfahren Sie im Firmenportrait ab Seite 37.

Diesen Bericht finden Sie auch hier.

 

Standort Siegen: Hauptstadt der Sprengtechnik

Eine zündende Idee hatten neun Enthusiasten am 10. Januar 1978: Im Rahmen eines Wiederholungslehrgangs für Sprengberechtigte gründeten sie in Siegen den Deutschen Sprengverband e.V. Heute hat er mehr als 1000 Mitglieder und ist eine anerkannte Berufsorganisation für Fachleute der Sprengtechnik und artverwandter Berufe in Deutschland. Seine jährliche Informationsveranstaltung führt der Verband nach wie vor in Siegen durch. Überhaupt nimmt die Krönchenstadt im Bereich der Sprengtechnik eine wichtige Rolle ein. Weitere Informationen zu diesem interessanten Fachgebiet finden Sie ab Seite 40.

Diesen Bericht finden Sie auch hier.

Opa Adam – Kiez & Küche: Offen und wandelbar

„Bei uns ist jeder willkommen“, unterstreicht Alexandra Rothmaler. Dass die 30-Jährige diese Worte aus voller Überzeugung ausspricht, lässt sich beim Rundgang durch ihr Lokal „Opa Adam“ schnell erahnen. Gemeinsam mit drei langjährigen Freunden hat die gebürtige Siegenerin in ihrer Heimatstadt einen Betrieb eröffnet, der Herzlichkeit, Charme und eine familiäre Atmosphäre ausstrahlt. Die Besucher erwartet hier eine ansprechende Mischung, die den bewusst gewählten Beinamen „Kiez & Küche“ treffend widerspiegelt. Wer hier einkehrt, kann sich nicht nur auf leckere Speisen und Getränke freuen. Genaueres erfahren Sie im Gastronomieportrait ab Seite 44.

Diesen Bericht finden Sie auch hier.

Seiten-ID: 2768

Seiten-ID2768

Ansprechpartner

Boris Edelmann

Tel: 0271 3302-319
Fax: 
E-Mail

Patrick Kohlberger

Tel: 0271/3302-317
Fax: 0271/3302-44317
E-Mail

Ann-Kristin Spies

Tel: 0271 3302-302
Fax: 0271 3302-44302
E-Mail