PDF wird generiert
Bitte warten!

Aktueller Wirtschaftsreport

Titelgeschichte: Wirtschaftliche Investitionen: Viel Geld in die Hand genommen

Wenn Unternehmen neue Produktionskapazitäten realisieren, bestehende Anlagen modernisieren oder in neue Geschäftsbereiche investieren, sichern und schaffen sie nicht nur Arbeitsplätze. Sie legen auch den Grundstein für zukünftiges Wachstum. Traditionsreiche Familienunternehmen sind sich der Verantwortung für ihre Mitarbeiter bewusst und sehen im eigenen Interesse die Notwendigkeit, ihren Betrieb für anstehende Herausforderungen gut aufzustellen. Aus diesem Grund nutzen sie die historisch niedrigen Zinsen für beträchtliche Aufwendungen am heimischen Standort. Davon profitiert letztlich die gesamte Region.

Diesen Bericht finden Sie auch hier.

Rieke Germany GmbH: Qualität und Nachhaltigkeit

Ein imposanter Maschinenpark von Spritzguss- und Montagemaschinen, eine Produktionsfläche von 2500 m² sowie ein überdachtes Gesamtareal von knapp 4300 m² – es sind beeindruckende Zahlen, mit denen die Rieke Germany GmbH & Co. KG an ihrem Sitz in Neunkirchen aufwarten kann. Weltweit verfügt die Unternehmensgruppe über 22 Standorte. Sie ist in Europa, Nord- und Mittelamerika, Asien und Australien vertreten. Die Tochter des amerikanischen Konzerns TriMas hat sich zum Marktführer in puncto Design, Herstellung und Angebot von Dosier- und Verschlusssystemen entwickelt. Der Erfolg ist das Ergebnis einer langen Historie, die auch und gerade im Siegerland eine aussichtsreiche Zukunft verspricht.

Diesen Bericht finden Sie auch hier.

„Switch by Nimbli“: Mit einer smarten Idee zum Erfolg

Eigentlich ist Robin Häbel Studierender. An der Universität Siegen benötigt der 26-Jährige noch zwei Semester, um seinen Master-Studiengang Informatik abzuschließen. Doch ganz „nebenbei“ hat er mit seinem Freund Christoph Gerhards, einem Elektrotechnik-Ingenieur, den er schon aus der Grundschule kennt, ein Unternehmen gegründet: die nimbli UG in Siegen. Gemeinsam tüfteln die beiden Produkte und Marken aus, die das ,Smart Home‘, also das intelligente, vernetzte Zuhause, noch komfortabler machen. Dass Robin Häbel damit erfolgreich sein kann, hat er auch dem Land NRW zu verdanken. Ein Jahr lang unterstützt es ihn mit einem Gründerstipendium in Höhe von monatlich 1000 €.

Diesen Bericht finden Sie auch hier.

 

Weber Maschinentechnik GmbH: Weiter auf Erfolgskurs

Sie ist ein inhabergeführtes Familienunternehmen und produziert hochwertige Maschinen, die auf Baustellen zum Einsatz kommen: Die Weber Maschinentechnik GmbH aus Bad Laasphe blickt auf eine beachtliche Geschichte zurück und hat sich auch für die Zukunft einiges auf die Agenda geschrieben. Im Kern handelt es sich bei ihren Produkten um handgeführte Bodenverdichter, Stampfer, vorlaufende Vibrationsplatten, reversierbare Rüttelplatten und Walzen. Aufgrund des Baubooms ist das Wittgensteiner Unternehmen auf anhaltendem Erfolgskurs.

Diesen Bericht finden Sie auch hier.

 

Feuer & Feines: Wohnen und genießen mit allen Sinnen

Viele Menschen, die Wert auf eine gemütliche Einrichtung ihres Wohnzimmers legen, streben nach der wohligen Wärme eines modernen Ofens. Oftmals zweifeln sie aber an der Möglichkeit, diesen Wunsch umzusetzen – sei es, weil ein funktionierender Abzug fehlt, der Vermieter keine Eingriffe in die Bausubstanz duldet oder es am Platz fürs Brennholz mangelt. Doch die Feuerstelle, mit der man zugleich effizient heizen kann, lässt sich ganz leicht ohne Ruß und Rauch verwirklichen, in den eigenen vier Wänden, aber zum Beispiel auch im Restaurant und in der Sauna, am Tisch oder frei im Raum hängend. Die einfache Lösung: Bioethanol-Öfen. Bei „Feuer & Feines“ in der Siegener Oberstadt gibt es die Feuerobjekte und gleich dazu das passende Wohninterieur.

Diesen Bericht finden Sie auch hier.

Veranstaltungstechnik: Nur Licht und Ton waren gestern

Ob kleines Vereinsfest, pompöse Gala, Messeauftritt oder Großveranstaltung unter freiem Himmel mit 100.000 Besuchern – Grundlage für den Erfolg öffentlicher Events ist eine professionelle Technik. Vorbei sind die Zeiten, in denen das Aufstellen von ein paar Lautsprecherboxen und Scheinwerfern genügte. Das Aufgabengebiet ist vielfältig und anspruchsvoll. Es verlangt Kreativität und muss zudem gestiegenen Sicherheitsauflagen Rechnung tragen. Es reicht von Live-Streaming über den Einsatz großflächiger LED-Technik und die Illumination ganzer Gebäude bis hin zur Beschallung von Kirchen.

Diesen Bericht finden Sie auch hier.

 

Gemeinde Kirchhundem: „Vielfalt in Einheit“

Wie viele andere Kommunen in Nordrhein-Westfalen feiert die Gemeinde Kirchhundem derzeit ihr 50-jähriges Bestehen. Unter dem Motto „Vielfalt in Einheit“ haben die Sauerländer das Jubiläum mit ihren 37 Ortsteilen zelebriert. Zugleich begeht das 1844 entstandene und 1969 in die neu gegründete Gemeinde eingegliederte Amt Kirchhundem seinen 175. Geburtstag.

Diesen Bericht finden Sie auch hier.

Jürgen Armenat: Alles nur Fassade?

Jürgen Armenat hat ihn – den besonderen Blick. Er entdeckt Motive, an denen viele andere Hobbyfotografen achtlos vorbeifahren. Besonders gerne drückt er bei Fassaden großer Gebäude auf den Auslöser. Es entstehen Fotos mit überraschenden Effekten. Jetzt widmet die Industrie- und Handelskammer Siegen dem Autodidakten in der Reihe IHKansichten eine Ausstellung mit dem Titel „Point of View – Alles nur Fassade?“. Eröffnet wird sie am Mittwoch, 4. Dezember.

Diesen Bericht finden Sie auch hier.

Seiten-ID: 2768

Seiten-ID2768

Ansprechpartner

Boris Edelmann

Tel: 0271 3302-319
Fax: 
E-Mail

Patrick Kohlberger

Tel: 0271/3302-317
Fax: 0271/3302-44317
E-Mail

Ann-Kristin Spies

Tel: 0271 3302-302
Fax: 0271 3302-44302
E-Mail