PDF wird generiert
Bitte warten!

Das "Gütesiegel Ausbildung Südwestfalen" für ausgezeichnete Ausbildung

Aufgrund der demographischen Entwicklung und der steigenden Studierneigungen erhalten die Unternehmen in den Kreisen Olpe und Siegen-Wittgenstein immer weniger Bewerbungen, vor allem im gewerblich-technischen Bereich. Um dem entgegenzuwirken und die Aufmerksamkeit verstärkt auf die innovativen und gut ausbildenden Unternehmen in der Region zu leiten, hat die IHK Siegen das "Gütesiegel Ausbildung Südwestfalen" für ausgezeichnete Ausbildungsbetriebe eingeführt.

Das Verfahren bietet den Unternehmen die Chance, die Ausbildung hinsichtlich der Qualität objektiv und einheitlich bewerten und zertifizieren zu lassen. Darüber hinaus werden die Unternehmen bei der Implementierung weiterer Qualifizierungsangebote unterstützt, um auch für leistungsstarke Bewerber attraktivere Angebote vorhalten zu können. Das Gütesiegel kann und soll von den teilnehmenden Unternehmen als Qualitätsmerkmal im Bereich Azubi-Marketing und -Gewinnung eingesetzt werden.

Tätigkeit als Auditor/in

Eine Stärke des Gütesiegels Ausbildung Südwestfalen ist, dass die Auditierung durch Experten - Ausbilder/innen, Personaler/innen, Lehrkräfte und Gewerkschaftsvertreter/innen - erfolgt. Damit wir die Auditierungen auch weiterhin durchführen und das Gütesiegel verleihen können, benötigen wir die Unterstützung dieser Profis. Wenn auch Sie Interesse haben ehrenamtlich mitzuwirken, können Sie sich hier anmelden. Voraussetzungen für den Einsatz sind, dass Sie in den oben genannten, ausbildungsrelevanten Bereichen tätig sind und Ihr Unternehmen sich derzeit nicht im Erst-Auditverfahren befindet. 

Selbstcheck und Anmeldung zur Auditierung

Interessierte Unternehmen können sich für die kommende Zertifizierungsrunde über den Selbstcheck anmelden. Die nächsten Audittermine sind für Herbst 2022 geplant.

Ablauf der Zertifizierung

Seiten-ID: 2148

1. Selbstcheck und Anmeldung

Interessierte Unternehmen können sich in Verbindung mit dem Selbstcheck zum Zertifizierungsverfahren anmelden und erhalten zeitnah eine Rückmeldung durch die IHK Siegen mit einem Terminvorschlag.

2. Beratung durch die IHK

In einem Gespräch mit einem Berater der IHK Siegen wird die Motivation zur Zertifizierung besprochen und die Ausgangssituation analysiert. Das Beratungsgespräch gibt dem Unternehmen die Möglichkeit einer „Standortbestimmung“ vor der kostenpflichtigen Zertifizierung (200 €)

3. Ausfüllen des Kriterienkatalogs und Bewerbung

Um zertifiziert zu werden, muss das Unternehmen den Kriterienkatalog vollständig ausgefüllt bis zur Eingangsfrist bei der IHK Siegen einreichen. Im Anschluss daran wird ein Termin für das anstehende Audit vereinbart.

4. Auszubildendenbefragung

Neben dem Kriterienkatalog gibt es auch eine Befragung der Azubis im Betrieb. Die (anonymisierten) Ergebnisse fließen nicht direkt mit in die Bewertung ein, werden aber von den Auditoren genutzt, um sich ein Gesamtbild zu verschaffen.

5. Durchführung der Audits

Das Audit erfolgt nach Eingang des vollständig ausgefüllten Kriterienkatalogs. Die Audit-Teams setzen sich aus den Vertretern der an der dualen Ausbildung beteiligten Institutionen (Arbeitgebervertreter, Arbeitnehmervertreter und Lehrkräfte) zusammen. Die Ergebnisse des Audits werden in einem gemeinsamen Bericht der Auditoren festgehalten. Eine Vergabe des Gütesiegels oder auch die Ablehnung der Vergabe wird durch die Auditoren empfohlen und ist in dem Bericht dokumentiert.

6. Sitzung der Jury

Falls der Auditprozess zu keiner eindeutigen Empfehlung oder Ablehnung der Siegelvergabe führt, wird eine Jury-Sitzung zeitnah diesen Einzelfall prüfen und eine Entscheidung fällen.

7. Zertifizierung und Verleihung des Gütesiegels

Die Zertifizierung und Verleihung des Gütesiegels erfolgt dann jährlich im Rahmen einer Veranstaltung. Die zertifizierten Unternehmen erhalten das Recht das Gütesiegel (mit Jahresangabe) für die Gültigkeitsdauer des Zertifikats (drei Jahre bei der Erstzertifizierung) im abgesprochenen Rahmen zu nutzen. Nach Ablauf ist eine weitere Nutzung nur nach erfolgter Re-Zertifizierung möglich.

8. Re-Zertifizierung

Bei Interesse können sich die ausgezeichneten Unternehmen nach Ablauf re-zertifizieren lassen. Diese erfolgt dann im fünf-Jahres-Rhythmus. Auch hier erfolgt die Verleihung im Rahmen der jährlichen Veranstaltung.


 

Seiten-ID2148

Ansprechpartner

Ann Katrin Hentschel

Tel: 0271 3302-204
Fax: 02761 944-540
E-Mail

Zum Seitenanfang springen