PDF wird generiert
Bitte warten!

Was ist De-Mail?
De-Mail ist eine einfache und sichere Möglichkeit, elektronische Nachrichten rechtssicher und vertraulich zu versenden. In der Handhabung gleichen De-Mails herkömmlichen E-Mails. Sie verfügen jedoch über wichtige Sicherheitseigenschaften, die E-Mails häufig fehlen. Daher hat sich der Gesetzgeber für ein System ausgesprochen, das einerseits so einfach wie E-Mail, andererseits aber so sicher wie ein Brief ist.

Welche Vorteile bietet De-Mail?
Der elektronische Versand spart Zeit, Geld und Ressourcen. Zwar ist der Versand einer De-Mail, wie auch der Versand eines Briefs, kostenpflichtig, eine De-Mail ist aber deutlich preisgünstiger als ein herkömmlicher Brief. Zudem reduziert sich der Aufwand für Druck und der Gang zum Briefkasten entfällt. Mit De-Mail sind Sie außerdem unabhängig von Öffnungszeiten, Leerzeiten von Briefkästen und Transportzeiten, die beim Versand und dem Empfang per Post entstehen. Diese Vorzüge sind möglich, weil De-Mail eine gesetzliche Grundlage hat und die Anbieter von De-Mail-Diensten strenge Auflagen erfüllen müssen, um die erforderliche Akkreditierung des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) zu erhalten.

Wie unterscheidet sich De-Mail von einer herkömmlichen E-Mail?
In der Handhabung unterscheidet sich De-Mail nicht von einer herkömmlichen E-Mail.
Wer Dokumente sicher, vertraulich und nachweisbar versenden will, der musste in der Regel auf den Postweg zurückgreifen. Die E-Mail stellt dazu keine Alternative dar, denn sie ist nicht vertraulich, nicht gegen Änderungen geschützt und Ihre Zustellung ist nicht nachweisbar. Der Absender einer E-Mail hat daher keine Gewissheit, dass seine Nachricht den gewünschten Empfänger auch wirklich erreicht hat.
Bei De-Mail ist das anders. Es wurde ein verlässlicher Übertragungsweg geschaffen. Die Identität der Kommunikationspartner sowie die Zustellung der De-Mails können nachgewiesen werden.

Wer kann De-Mail nutzen?
De-Mail kann sowohl von natürlichen Personen als auch juristischen Personen wie Unternehmen, Personengesellschaften oder öffentliche Stellen (Behörden und Ministerien) genutzt werden. Zur Eröffnung eines De-Mail Postfachs müssen sich die Nutzer zunächst bei einem De-Mail-Anbieter registrieren und identifizieren.

Warum muss ich mich für De-Mail identifizieren?
Das Identifizierungsverfahren dient dazu zweifelsfrei zu überprüfen, ob ein Nutzer tatsächlich diejenige Person ist, die er vorgibt zu sein. Nur dadurch kann gewährleistet werden, dass die bei der Registrierung angegebenen Daten mit den Daten aus dem Ausweisdokument übereinstimmen. Erst nach erfolgreicher Identifizierung und Verifizierung der Daten erhält der Antragsteller ein De-Mail-Postfach.

Wie erfahre ich, wer eine De-Mail-Adresse hat?
Inhaber eines De-Mail Postfachs können diese Information selbst kommunizieren und darüber hinaus die Möglichkeit wahrnehmen sich im Öffentlichen De-Mail Verzeichnisdienst (ÖVD) mit den von ihnen ausgewählten Daten registrieren lassen. So lässt sich über die Suche nach einem bestimmten Namen die zugehörige De-Mail-Adresse finden. Die Veröffentlichung des Eintrags im Öffentlichen De-Mail Verzeichnisdienst (ÖVD) ist für die Nutzer freiwillig.

Uns erreichen Sie über die allgemeine De-Mail Adresse

info@ihk-siegen.de-mail.de

Seiten-ID: 2885

Seiten-ID2885

Ansprechpartner

Anika Humpert

Tel: 0271 3302-155
Fax: 0271 3302-44-155
E-Mail