PDF wird generiert
Bitte warten!

Nr. 076: "Die Online-Präsenz ausbauen - IHK Siegen bietet Unternehmern praktische Unterstützung"

06.10.2020 | „Das Ziel sollte nicht sein, den großen Online-Händlern Konkurrenz zu machen. Vielmehr geht es darum, die Aufmerksamkeit der Menschen vor Ort zu erlangen und sie in den Laden zu holen“, erklärt Boris Edelmann, Mitarbeiter im Handelsreferat der Industrie- und Handelskammer Siegen. Seit Anfang des Jahres bietet die IHK eine kostenlose Beratungsdienstleistung an, um Händler, Dienstleister und Gastronomen bei der Digitalisierung zu unterstützen. Ob es darum geht, einen Account bei Facebook oder Instagram einzurichten, bestehende Präsenzen zu optimieren oder eine Social-Media-Strategie zu erarbeiten – Boris Edelmann bietet heimischen Betrieben seine Unterstützung an. „Ich besuche die Unternehmer vor Ort und baue auf deren bestehendem Wissensstand auf.“ Bisher nahmen 63 Firmen dieses Angebot an.

Ergänzend führt die IHK Siegen eine Workshop-Reihe durch, die sich mit Internet-Themen befasst. Das Besondere: Die Veranstaltungen finden in allen Kommunen des Kammerbezirks statt. „Wir möchten den Unternehmern die Möglichkeit bieten, ohne lange Fahrstrecken an Seminaren teilnehmen zu können“, bekräftigt Edelmann. Das Konzept geht auf: 333 Personen besuchten die Veranstaltungsreihe und gaben ein sehr positives Feedback. Die Konzeption erfolgte auf Basis einer Händlerbefragung und in enger Abstimmung mit 22 örtlichen Werbe- und Aktionsgemeinschaften. Auch hierbei liegt der Fokus auf den Bedarfen der Händler und Dienstleister in den Kreisen Siegen-Wittgenstein und Olpe. Es gilt, die im Zuge der Beratung erworbenen Fähigkeiten auszubauen. „Wir setzen die Leute auf die Schiene und bauen Berührungsängste ab. Erst für eventuell notwendige weiterführende Schritte kommen die Profis“, erläutert IHK-Handelsreferent Marco Butz.

Einer dieser Profis ist Maximilian Müller, Geschäftsführer der Medienwerk Lennestadt GmbH. Der Agentur-Chef referierte im Rathaus Wenden zum Thema „Content-Erstellung“. Das Interesse war so groß, dass am gleichen Tag kurzentschlossen eine Zusatzveranstaltung angeboten wurde. „Ich finde die Initiative der IHK Siegen wertvoll, denn auch für heimische Unternehmen ist es von entscheidender Bedeutung, im Internet präsent zu sein“, betont er. „Wenn ich aus meiner beruflichen Perspektive einige praktische Tipps zur Erstellung von Inhalten für die Sozialen Medien weitergeben und so hiesige Geschäftsleute unterstützen kann, mache ich das gerne.“ Wer die Termine in Wenden verpasst hatte, erhielt später im Bürgerhaus am Marktplatz in Bad Berleburg eine weitere Gelegenheit.

Ihre eigenen Erfahrungen in punkto Social-Media-Marketing teilten Dennis Henkel (CEO) und Julian Arzdorf (Creative Director) von „Honig der Möwen“, dem Konzeptionsbereich des Siegener Streetwear-Labels MOANET, mit den Teilnehmern des Seminars „Content is King“ in der IHK-Geschäftsstelle Olpe. „Es ist extrem wichtig, zunächst die eigene Zielgruppe zu analysieren und diese dann aktiv einzubinden“, verdeutlicht Henkel. Ohne eine fundierte, ständig evaluierte und daraufhin angepasste Strategie könne man in den Sozialen Netzwerken langfristig nicht erfolgreich agieren.

Auch Medienrecht steht auf dem Seminarprogramm. Rechtsanwalt Michael Rohrlich erläuterte den Teilnehmern in Wilnsdorf, was in Bezug auf Urheberrecht, Impressumspflichten, Datenschutz sowie Haftung für Inhalte und Links zu beachten ist. Dass dieses Thema vielen Händlern und Dienstleistern auf den Nägeln brennt, zeigte die Tatsache, dass die Veranstaltung rasch ausgebucht war. Einige Restplätze gibt es derzeit noch für den zweiten „Social-Media-Recht“-Vortrag am Dienstag, 10. November, in Hilchenbach.

Insgesamt finden in diesem Jahr 24 Workshops statt – und zwar mit einem Mix aus Online- und Präsenzterminen. „Im Zuge der Corona-Krise sind zahlreiche Händler mit dem Wunsch nach mehr Online-Vorträgen an uns herangetreten“, berichtet Butz. Dem sei die Kammer sofort nachgekommen. So fand in den Sommerferien eine sechsteilige Online-Reihe statt, in deren Verlauf Einsteiger wöchentlich Einblick in unterschiedliche Soziale Netzwerke erhielten. IT-Dozent Frank Bigge (trans.data multimedia) zeigte die Vor- und Nachteile der Plattformen auf, erläuterte Funktionen und gab einige Tipps zur praktischen Anwendung. „Insgesamt waren 130 Teilnehmer dabei, sodass die Online-Vorträge durchaus als Erfolg gewertet werden können“, freut sich Butz. Mitunter seien Unternehmer im Nachgang mit Fragen zur praktischen Umsetzung an Boris Edelmann herangetreten. „Zudem treffe ich bei Veranstaltungen immer wieder auf Gesprächspartner aus der Beratungsdienstleistung. Die Verknüpfung beider Projekte gelingt also sehr gut“, ergänzt der IHK-Mitarbeiter.

Bis zum Jahresende stehen noch weitere kostenfreie Workshops auf dem Programm. Inhaltlich wird ein breites Spektrum von Tipps zur Suchmaschinenoptimierung über die Gestaltung von Werbekampagnen bis hin zu Social-Media-Recht abgedeckt. Die Übersicht und Anmeldemöglichkeiten finden Interessierte unter www.ihk-siegen.de/standort-planung-und-verkehr/handel/veranstaltungen.

Bildzeile (IHK Siegen): Maximilian Müller erläuterte den Seminarteilnehmern in Bad Berleburg, wie sie geeigneten Content für ihre Social-Media-Auftritte erstellen können.

 

 

Seiten-ID: 3642

Seiten-ID3642

Ansprechpartner

Boris Edelmann

Tel: 0271 3302-514
Fax: 0271 330244-514
E-Mail